Tesla vs. Mercedes – Was ist besser?


Tesla vs. Mercedes - Was ist besser?

Wenn Sie auf der Suche nach einem luxuriösen Auto sind, um es zu kaufen, ist die Wahrscheinlichkeit groß, dass Tesla und Mercedes auf Ihrer Liste stehen. Aber welche Automarke sollten Sie wählen?
Sowohl Tesla als auch Mercedes stellen hochwertige und luxuriöse Fahrzeuge her, in die sich die Menschen verliebt haben. Allerdings unterscheiden sich diese beiden Marken sehr, da Tesla nur Elektroautos herstellt. Wenn Sie auf der Suche nach der besten luxuriösen Elektroauto-Marke sind, sollten Sie sich für Tesla entscheiden. Aber wenn Sie Klasse und Zuverlässigkeit in einem klassischen Luxusfahrzeug wollen, wählen Sie Mercedes-Benz.
Um es den Käufern einfacher zu machen, haben wir zwei Basismodelle und zwei High-End-Modelle von beiden Marken ausgewählt. Dazu gehören das Tesla Model 3 gegen die Mercedes-Benz C-Klasse und das Tesla Model S P100D gegen den Mercedes-Benz AMG E63 S. Nachfolgend finden Sie einen Kopf-an-Kopf-Vergleich dieser außergewöhnlichen Luxusmodelle.

Tesla Model 3 vs. Mercedes-Benz C-Klasse

Design

Sowohl dem Tesla Model 3 als auch der Mercedes-Benz C-Klasse fehlt der anspruchsvolle Look der High-End-Modelle. Das bedeutet jedoch nicht, dass diese Autos nicht ansprechend sind. In Bezug auf das Außendesign hat die Mercedes C-Klasse einen kleinen Vorteil gegenüber dem Tesla.
Bei der Innenausstattung kommt es mehr auf den Geschmack und die Vorlieben an, denn beide Modelle sind luxuriös verarbeitet. Die C-Klasse ist etwas typischer luxuriöser als das Tesla Model 3, da dieses Tesla-Modell mit einem minimalistischen Design daherkommt.

Leistung

Diese beiden Autos haben eine gute Leistung, auch wenn sie eine Welt für sich sind. Das Tesla Model 3 wird mit Strom angetrieben, während die Mercedes-Benz C-Klasse mit Gas betrieben wird. Die C-Klasse hat ein 9-Gang-Automatikgetriebe, während das Tesla Model 3 ein Ein-Gang-Automatikgetriebe hat.
Die C-Klasse ist mit einem 2,0-Liter-Turbo-Reihen-4-Motor oder einem 3,0-Liter-Bi-Turbo-V6-Motor erhältlich. Das Tesla Model 3 verfügt über eine 50-kWh-Batterie mit einer Reichweite von ca. 350 km (220 Meilen). Es gibt auch eine Version mit einer 75-kWh-Batterie, die es auf etwa 310 Meilen (500 km) bringt.
Wenn es um die Effizienz geht, ist das Tesla Model 3 effizienter als die Mercedes-Benz C-Klasse. Die C-Klasse hat eine Kraftstoffeffizienz von 23 mpg in der Stadt und 35 mpg auf der Autobahn. Auf der anderen Seite hat das Tesla Model 3 eine Effizienz von 148 MPGe in der Stadt und 132 MPGe auf der Autobahn.

Komfort

In Bezug auf den Komfort hat die Mercedes C-Klasse die bequemeren Sitze, aber der Tesla ist geräumiger. Das Tesla Model 3 hat mehr Kopffreiheit, Beinfreiheit und Schulterfreiheit als die C-Klasse. Außerdem hat der Tesla ein Kofferraumvolumen von 15 Kubikfuß, während das von Mercedes 12,6 Kubikfuß beträgt.
Der Innenraum der Mercedes C-Klasse ist technologisch fortschrittlicher als der von Tesla, dank einzigartiger Merkmale wie dem 64-Farben-Ambiente-Beleuchtungssystem und ausgezeichneten Oberflächen. Allerdings hat die C-Klasse minderwertige Ledersitze, die sich “plastikartig” anfühlen können.

Sicherheit

Das Gute an den meisten Luxusautos ist, dass sie sehr sicher sind. Das ist sowohl beim Tesla Model 3 als auch bei der Mercedes-Benz C-Klasse der Fall. Beide Autos haben eine Crashtest-Sicherheitsbewertung von mindestens vier Sternen, was außergewöhnlich ist.

Preis

Aus unserem Vergleich geht hervor, dass die Mercedes-Benz C-Klasse in vielen Kategorien einen leichten Vorsprung vor dem Tesla Model 3 hat. Und deshalb ist sie auch etwas teurer. Die Mercedes-Benz C-Klasse kostet rund 41.500 Dollar, während das Tesla Model 3 rund 39.900 Dollar kostet.

Tesla Model S P100D VS. Mercedes-Benz AMG E63 S

Design

Wenn es um das Aussehen geht, sind sowohl der Mercedes-Benz AMG E63 S als auch das Tesla Model S P100D schöne Fahrzeuge. Der Mercedes AMG E63 S besticht durch große, gut gestylte LD-Bremssättel und einen sportlichen Look. Im Gegensatz dazu hat der Tesla breite Karosserielinien und eine saubere Karosserie.
Insgesamt sehen beide Autos exzellent und edel aus, mit einem Interieur auf höchstem Niveau, aber Mercedes hat ein fortschrittlicheres Interieur als Tesla. Der Benz hat einen sportlichen und eleganten Look, der dem Tesla fehlt.

Leistung

Leistungstechnisch sind beide Autos superschnell und leicht zu handhaben. Das Tesla Model S ist jedoch etwas schneller. Es kann von 0 auf 60 mph in 2,4 Sekunden beschleunigen. Das ist viel schneller als die Mercedes AMG E-Klasse, die 3,5 Sekunden braucht, um von 0 auf 60 mph zu beschleunigen.
Der Hauptunterschied besteht darin, dass das Tesla Model S P100D elektrisch angetrieben wird, während der Mercedes-Benz AMG E63 von einem handgefertigten AMG 4,0-Liter-V8-Bi-Turbomotor angetrieben wird. Darüber hinaus verfügt er über ein 9-Gang-Getriebe, während das Tesla Model S ein Ein-Gang-Automatikgetriebe hat.

Komfort

Der Mercedes-Benz AMG E63 S ist komfortabler als das Tesla Model S. Dank der hochwertigen Ausstattung des Benz, zu der das Dreispeichen-Lenkrad, die elektrisch verstellbaren Vordersitze mit Memory-Funktion und die aktiven Multikontursitze vorne gehören. Allerdings ist das Tesla Model S geräumiger als der AMG E63 S.

Sicherheit

Ob Tesla Model S oder Mercedes-Benz AMG E63 S, beide Autos sind sehr sicher. Mercedes rühmt sich mit Funktionen wie Aufmerksamkeitsassistent, aktiver Spurwechselassistent, aktiver Toter-Winkel-Assistent und vielem mehr. Der Tesla kommt mit sechs Airbags, Überschlagsensoren, Stabilitäts- und Traktionskontrollen und einer Notstromabschaltung.

Preis

Der Mercedes-Benz AMG E63 S und das Tesla Model S P100D sind sehr teuer. Der E63 kostet rund $253.900, während das Tesla Model S rund $118.600 kostet. Wenn Sie nicht bereit sind, riesige Summen auszugeben, dann sollten Sie sich an die preiswertere Mercedes-Benz C-Klasse oder das Tesla Model 3 halten.

Vergleich zwischen Mercedes und Tesla

Welches Auto ist teurer im Unterhalt – Tesla oder Mercedes?

Einer der größten Vorteile, einen Tesla zu besitzen, ist, dass sie recht günstig im Unterhalt sind. Das ist bei einem Mercedes nicht so. Wenn Sie einen Benz haben und die Garantie abläuft, werden Sie die Schmerzen der Wartung und Reparaturen spüren.

Welches Auto ist zuverlässiger – Mercedes oder Tesla?

Beide Autos sind zuverlässig, aber auf lange Sicht ist Tesla zuverlässiger als Mercedes. Tesla-Autos haben eine Garantie von 8 Jahren oder 120.000 bis 150.000 Meilen. Auf der anderen Seite hat Mercedes nur eine 48-monatige oder 50.000-Meilen-Garantie.

Sind Tesla und Mercedes “Autos für reiche Leute”?

Auch wenn es sich bei diesen beiden Marken um Luxusmarken handelt, sind nicht alle ihre Autos nur für wohlhabende Leute gedacht. Ja, es stimmt, dass die meisten Fahrzeuge von Mercedes und Tesla sehr teuer sind. Allerdings gibt es auch einige Modelle, die erschwinglicher sind und eine weniger luxuriöse Ausstattung haben.

Abgesehen von Tesla und Mercedes-Benz, welche anderen Autos werden als prestigeträchtig angesehen?

Mercedes-Benz wird von vielen als die prestigeträchtigste Luxusautomarke auf dem Markt angesehen und Tesla hat sich als das Auto der Zukunft positioniert. Es gibt aber auch andere namhafte Automarken wie BMW, Land Rover, Porsche, Audi und Lexus.

Die Quintessenz

Insgesamt sind Tesla und Mercedes zwei außergewöhnliche Luxusautomarken, die sich in vielerlei Hinsicht unterscheiden. Wenn Sie nach dem besten elektrischen Luxusauto suchen, ist Tesla das beste. Aber wenn Sie Prestige, Zuverlässigkeit und Komfort wollen, ist Mercedes-Benz immer noch führend. Die endgültige Wahl hängt jedoch von Ihren Vorlieben und Ihrem Budget ab.

Recent Posts