Sind Hybridautos gut für die Autobahn?

Hybridautos sind nicht unbedingt schlecht für das Fahren auf der Autobahn, aber sie sind in erster Linie für das Fahren in der Stadt konzipiert. Das bedeutet, dass Hybride auf Autobahnen zwar weniger Emissionen verursachen, aber die Kraftstoffeffizienz ist nicht weit von der eines normalen Verbrennungsfahrzeugs entfernt.

Wenn Sie ein Hybridfahrzeug ausschließlich für Langstreckenfahrten kaufen möchten, lohnen sich die Mehrkosten möglicherweise nicht. Wenn Sie jedoch nur gelegentlich auf der Autobahn fahren wollen, d. h. den Großteil Ihrer Fahrzeit in der Stadt verbringen, könnte ein Hybridfahrzeug eine gute Idee sein.

Auch wenn Sie auf der Autobahn nicht von den besseren Verbrauchswerten profitieren können, sind Hybride für so gut wie jedes Fahrszenario gut geeignet. Wenn Sie ein perfektes Langstreckenfahrzeug suchen, sollten Sie sich stattdessen für einen Diesel entscheiden, da dieser in der Regel die besten Fahreigenschaften auf der Autobahn bietet.

Hybride sind für den Stadtverkehr gemacht

Wie bereits erwähnt, funktionieren Hybride am besten im Bereich von 50 bis 60 km/h, da der Verbrennungsmotor nicht so stark arbeiten muss. Bei Geschwindigkeiten über 60 km/h neigen die meisten Hybride zu einer schlechten Wirtschaftlichkeit, weil sie nicht dafür gebaut sind. Dennoch sollten Sie auf der Autobahn ähnliche Verbrauchswerte wie bei einem normalen Verbrennungsfahrzeug erreichen.

Der ursprüngliche Grund für die Einführung von Hybriden waren die immer strengeren Emissionsvorschriften, die einen Markt für effizientere Fahrzeuge schufen. Erst später erkannten Honda und Toyota, dass die Kraftstoffeffizienz eigentlich das Hauptverkaufsargument für ein Hybridfahrzeug sein sollte.

  Wie lässt sich ein Auto am schnellsten vor Hagel schützen?

Bei langsamer Fahrt können Sie auch die Vorteile des regenerativen Bremsens nutzen, das dazu dient, die bei Vorgängen wie Bremsen oder Schalten verlorene Energie zu nutzen. An den Rädern sind spezielle Traktionsmotoren angebracht, die beim Abbremsen des Fahrzeugs Energie erzeugen.

Dies bedeutet auch, dass Hybrid- und Elektroautos im Alltag anders zu fahren sind, da ein normales Verbrennungsauto nicht über eine solche Funktion verfügt. Am ehesten käme die Motorbremse einem normalen Auto gleich, aber die Intensitätsunterschiede zwischen den beiden sind ziemlich groß.

Elektroautos und Fahren auf der Autobahn

Elektroautos sind der neue Renner in der Stadt, und als solcher stellt man sich viele Fragen darüber, was Elektroautos können oder nicht können. Zunächst einmal können sie großartige Reisemobile sein, weil sie keinen dröhnenden Motor im Hintergrund haben. Außerdem bieten sie eine Reihe von futuristischen Fahrassistenzsystemen, die bei Langstreckenfahrten hilfreich sind.

Allerdings sind sie durch eine unterdurchschnittliche Reichweite eingeschränkt, so dass ein Dieselfahrzeug mit einem großen Tank manchmal eine doppelt so große Reichweite wie ein Elektroauto bietet. Abgesehen von der Reichweite brauchen E-Autos auch sehr lange zum Aufladen, während normale Diesel- und Benzinautos in wenigen Minuten wieder aufgeladen sind.

Sie können immer sicher sein, dass eine Tankstelle nicht überfüllt ist und dass sie fast immer in Betrieb ist. Bei den Ladestationen ist das anders: Manchmal funktionieren sie, manchmal nicht. Es kann auch vorkommen, dass man an der Ladestation ankommt und nur einen kleinen Stau von E-Fahrzeugen vorfindet, die darauf warten, aufgeladen zu werden.

  Baut Mercedes einen selbstaufladenden Hybrid?

Dieselfahrzeuge und Autobahnfahrten

Dieselfahrzeuge werden oft übersehen, weil sie für ihre landwirtschaftlich klingenden Motoren verehrt werden, die normalerweise in Nutzfahrzeugen zu finden sind. In der EU sind Dieselfahrzeuge jedoch seit jeher beliebt, weil sie auf der Autobahn die beste Kraftstoffeffizienz bieten.

Viele Quellen geben an, dass Dieselmotoren im Vergleich zu Hybridfahrzeugen auf Autobahnen 20-30 % sparsamer sind. Wie bereits erwähnt, funktionieren Hybride am besten im Stadtverkehr, der meist aus langsamem Stop-and-Go-Verkehr besteht.

Auch wenn die Dieselpreise hoch sind, ist es sinnvoll, sich für einen Diesel zu entscheiden, wenn Sie häufig Langstrecken fahren. Dieselkraftstoff hat eine höhere Leistungsdichte und eignet sich daher besser für Langstreckenfahrten. Auch reine Benzinautos können in bestimmten Fällen gut für Autobahnfahrten geeignet sein.

Wie dem auch sei, der Ford Fusion schafft mit einer vollen Ladung und einem vollen Tank bis zu 700 Meilen. Das bedeutet, dass Sie diese Informationen als allgemeinen Überblick und nicht als 100-prozentige Gewissheit betrachten sollten. Es kommt auf das jeweilige Fahrzeug und den jeweiligen Antriebsstrang an.

Abschnitt FAQ

Sollte ich einen Hybrid kaufen?

Das hängt von Ihrem individuellen Nutzungsprofil ab. Wenn Sie hauptsächlich in der Stadt unterwegs sind, könnte ein Hybrid eine gute Idee sein, da Sie so die Vorteile der Hybridplattform nutzen können. Wenn Sie hingegen hauptsächlich auf Langstrecken unterwegs sind, sollten Sie auf den Kauf eines Hybridfahrzeugs verzichten und sich stattdessen für einen Diesel entscheiden.

Ein weiteres Problem mit Hybriden ist, dass es nicht allzu viele von ihnen gibt und dass sie in der Regel auch langweilig und ziemlich leblos sind. Natürlich gibt es heutzutage ein paar Hybrid-Supercars, aber solche Autos sind nur für die ganz Glücklichen reserviert.

  Sind Hybridfahrzeuge billiger zu versichern?

Wie fährt man auf der Autobahn?

Auf den ersten Blick könnte man meinen, dass das Fahren auf der Autobahn wie jede andere Art des Fahrens ist, aber es gibt ein paar autobahnspezifische Tipps, die Sie in Ihre Fahrweise einbeziehen sollten. Es ist immer am besten, mit gleichmäßiger Geschwindigkeit zu fahren, da dies die Fahrt am entspannendsten macht und außerdem den Kraftstoffverbrauch senkt.

Außerdem sollten Sie immer einen Sicherheitsabstand zum vorausfahrenden Fahrzeug einhalten und beim Spurwechsel immer den Blinker setzen. Wenn Ihr Fahrzeug nicht über ein spezielles System zur Überwachung des toten Winkels verfügt, sollten Sie vor dem Zusammenführen oder Wechseln der Fahrspur immer Ihren toten Winkel überprüfen.

Ist das Fahren auf der Autobahn besser für Ihr Auto als das Fahren in der Stadt?

Ja, denn es dauert in der Regel länger, so dass der Motor auf seiner optimalen Temperatur bleibt. Außerdem werden bei Autobahnfahrten die Partikelfilter besser gereinigt, weil das Auto dann besser atmen kann.

Stadtfahrten sind nicht per se schlecht für Ihr Auto, aber Autos sind nicht für kurze Strecken gebaut, da der Motor optimale Temperaturen benötigt. Das gilt auch für Elektro- und Hybridautos: Optimale Temperaturen und gleichmäßiges Fahren sind das Beste für die langfristige Zuverlässigkeit Ihres Autos.

James May

James' große Leidenschaft sind Autos. Er veröffentlicht Inhalte auf LuxusAutos A2Z, seit die Seite im Frühjahr 2021 gestartet wurde.

Recent Posts