Was bedeutet es, wenn ein Motor aufgeladen ist?

Wenn es um Automotoren geht, sind die meisten in der Regel entweder aufgeladen oder turbogeladen. Wenn Sie wie die meisten Laien sind, kennen Sie wahrscheinlich nicht den Unterschied zwischen den beiden. Beide klingen natürlich fantastisch, aber die Namen selbst bedeuten nicht unbedingt, dass es sich um großartige oder leistungsstarke Motoren handelt. Die Debatte zwischen diesen beiden Motortypen und welcher davon der beste ist, ist noch nicht abgeschlossen, aber wenn Sie erst einmal ein wenig über jeden von ihnen gelernt haben, können Sie leichter eine Entscheidung treffen, welcher für Sie der beste ist, wenn Sie ein Auto kaufen.

Nur die Grundlagen

Um einen aufgeladenen Motor zu verstehen, müssen Sie zuerst verstehen, wie ein Motor funktioniert. Ein Verbrennungsmotor erzeugt Leistung abhängig davon, wie viel Kraftstoff er verbrennen kann und wie gut die Wärme in mechanische Kraft umgewandelt wird. Da Kraftstoff zur Verbrennung Sauerstoff benötigt, hängt die maximale Leistung eines Motors hauptsächlich davon ab, wie viel Luft er zur Verbrennung des Kraftstoffs aufnehmen kann. Aus diesem Grund wird in diesen Fällen Luft in den Motor gepresst.
Je mehr Luft in einen Motor gepresst wird, desto mehr Kraftstoff wird verbrannt und desto mehr Leistung wird erreicht. Turbolader und Supercharger sind Luftkompressoren, die die benötigte Luft liefern, und obwohl sie beide die gleiche Art von Element sind, arbeiten sie völlig unterschiedlich.

Was ist ein turboaufgeladener vs. ein aufgeladener Motor?

Um mehr Luft in einen Motor zu bringen, nutzt ein Turbolader die Wärmeenergie und die Geschwindigkeit der Abgase, die aus den Zylindern des Motors kommen, um eine Turbine zu drehen, die den Kompressor (oder das Laufrad) antreibt, so dass er mehr Luft zurück in den Motor drücken kann. Im Gegensatz dazu pumpt ein Kompressor zwar auch mehr Luft in den Motor, wird aber mechanisch über einen Riemen am Motor angetrieben und läuft entweder über einen Elektromotor oder über die Kurbelwelle eines normalen Motors.

  Zehn Autos, die Sie nicht neu kaufen sollten (kaufen Sie sie stattdessen gebraucht)

Vor- und Nachteile der einzelnen Typen

Wie Sie sich vorstellen können, gibt es bei beiden Motortypen Vor- und Nachteile, die wir Ihnen hier erklären. Zunächst einmal hat der Turbomotor eine „Turbo“- oder „Boost“-Verzögerung, sobald Sie das Gaspedal betätigen. Mit anderen Worten, es gibt eine leichte Verzögerung, sobald Sie mit dem rechten Fuß auf das Gaspedal treten, einfach weil der Turbolader selbst ein wenig Zeit braucht, um „hochzuspulen“, bevor er den Leistungsstoß liefert. Das liegt daran, dass der Druck und die Wärme, die benötigt werden, um den Turbo zu beschleunigen, ein oder zwei Sekunden benötigen.
Ist das notwendigerweise eine schlechte Sache? Keineswegs, aber es ist einer der Unterschiede zwischen diesen beiden Motorentypen. Ein Kompressor hat keine Verzögerung, weil sich seine Luftpumpe immer dreht, auch dank der Tatsache, dass sie direkt mit der Kurbelwelle des Motors verbunden ist. Aus diesem Grund wird der Ladedruck bei einem aufgeladenen Motor sofort wahrgenommen, da es nie eine Art von Verzögerung gibt.
Es gibt aber auch noch andere Unterschiede zwischen Turboladern und Kompressoren. Zum einen haben sie beide Nachteile. Während der Nachteil des aufgeladenen Motors (für einige Leute) die Verzögerung ist, ist der Nachteil des aufgeladenen Motors die Gesamteffizienz. Denken Sie daran, dass ein Kompressor die Kraft des Motors selbst nutzt, um sich selbst zu drehen, was bedeutet, dass er eine ganze Menge der Motorleistung verbrauchen kann, bis die Aktion abgeschlossen ist. Aus diesem Grund neigen Kompressoren dazu, weniger kraftstoffsparend zu sein, da sie dem Motor während des gesamten Prozesses so viel Leistung entziehen.
Ein weiterer zu berücksichtigender Faktor ist die Gasannahme. Mit aufgeladenen Motoren erhalten Sie eine großartige Gasannahme, die wiederum sofort die Megaleistung entwickelt, die Sie benötigen, um die gewünschte Reaktion zu erzeugen. Kompressoren erzeugen eine großartige Gasannahme, die die Leistung Ihres Motors drastisch ansteigen lässt und Ihnen somit ein insgesamt besseres Fahrgefühl vermittelt. Einige der bekannten Fahrzeuge, die aufgeladene Motoren verwenden, sind die Chevrolet Corvette Z06 (650 PS), die Dodge SRT Challenger Demons und Hellcats (700+ PS), und die ZR1 (755 PS).

  Warum sind Hybridautos schlecht?

Warum einen aufgeladenen Motor wählen?

Obwohl sowohl Turbolader als auch Kompressoren ihre Fans haben, und obwohl aufgeladene Motoren bei der Kraftstoffeffizienz ein wenig hinter den Turbomotoren zurückbleiben, bieten sie dennoch zahlreiche Vorteile gegenüber den Turboladern. Dazu gehören:

  • Sie kosten in der Regel weniger als ein Motor mit Turbolader
  • Sie helfen, die Rauchentwicklung aus den Abgasen zu reduzieren
  • Sie erzeugen mehr Leistung als ein Turbolader
  • Sie ermöglichen eine schnellere Beschleunigung des Fahrzeugs
  • Sie erzeugen keine Verzögerung wie ein Turbolader
  • Sie bieten eine hohe Leistung bei niedrigeren Drehzahlen
  • Sie neigen dazu, insgesamt mehr Pferdestärken zu liefern
    Es gibt auch drei verschiedene Arten von Kompressoren, die Sie beim Kauf Ihres nächsten Fahrzeugs in Betracht ziehen sollten. Diese drei sind:
    ● Zentrifugalkompressoren, die ihre Leistung über ein Riemen-Riemenscheiben-System im Motor beziehen.
    ● Wurzellader, die zwei epizykloidenförmige Rotoren haben, die separat auf zwei Wellen verkeilt sind. Die verbleibende Welle wird über einen Keilriemen oder einen Getriebezug angetrieben.
    ● Schaufellader, die mehrere Schaufeln verwenden, die auf einer Ladertrommel montiert sind. Vorgespannte Federn werden verwendet, um die Schaufeln nach außen zu drücken.
    Wenn Sie die Vorteile eines aufgeladenen Motors in Betracht ziehen, sollten Sie auch seine Nachteile in Betracht ziehen. Abgesehen davon, dass sie weniger kraftstoffsparend sind, können Kompressoren auch etwas unzuverlässiger sein als Turbolader. Das liegt daran, dass der Motor stärker beansprucht wird als bei einem Turbolader, was bedeutet, dass Ihr Motor wahrscheinlich nicht so lange hält, wie es bei einem Turbolader der Fall wäre.
    Dies sind nur einige der Gründe, warum sich trotz der vielen Vorteile eines Kompressors immer mehr Menschen stattdessen für einen Turbolader entscheiden. In der heutigen Zeit, in der Städte und Staaten Gesetze zur Regulierung des Kraftstoffverbrauchs erlassen, ist allein die Frage der Kraftstoffeffizienz für viele Menschen genug, um sich für den Turbolader zu entscheiden, obwohl Turbolader eine Verzögerung haben, mit der man nicht zu kämpfen hat, wenn man sich für einen Kompressor entschieden hat.
    Am Ende liegt es jedoch an Ihnen, die Vor- und Nachteile des aufgeladenen Motors zu prüfen, um sicherzustellen, dass er der richtige für Sie ist, was ein ziemlich einfacher Prozess sein sollte.
  Was ist der beste SUV für eine kleine Person?

James May

James' große Leidenschaft sind Autos. Er veröffentlicht Inhalte auf LuxusAutos A2Z, seit die Seite im Frühjahr 2021 gestartet wurde.

Recent Posts