Beste Elektroautos für große Fahrer

Elektroautos sind dafür bekannt, dass sie mehr nutzbaren Lade- und Innenraum bieten. Ein perfektes Beispiel für ein solches Auto ist das Tesla Model X, denn es bietet Platz für 7 Personen und zwei Laderäume. Wenn Sie das mit modernster Technologie kombinieren, scheint das Model X ein beeindruckendes Elektroauto zu sein.

Und das Model X ist sicherlich beeindruckend, aber das Model S ist der beste Tesla für einen größeren Fahrer. Aber die beste Limousine für einen größeren Fahrer ist wahrscheinlich der neu erschienene Mercedes EQS. Der Audi e-Tron GT, der Porsche Taycan und das bereits erwähnte Model S sind ebenfalls mehr als ausreichend für die meisten Menschen.

Wenn Sie ein flottes, kleines Elektroauto für die Stadt suchen, sind der Smart Electric Drive, der VW e-UP oder der BMW i3 die richtige Wahl. Sowohl der Smart als auch der i3 basieren auf einer ähnlichen Plattform, aber der i3 scheint ein gehobenerer Ansatz zu sein, was sich auch im Preis widerspiegelt.

Wenn Sie einen SUV wollen, sind das Model X, der Ford Mustang Mach-E oder der Audi e-Tron für fast jeden eine gute Wahl. Obwohl die meisten EVs ihre Batterien unter den Sitzen platzieren, was den Kopfraum beeinträchtigen sollte, scheint es, dass diese EVs davon nicht betroffen sind.

Die besten elektrischen Limousinen für große Fahrer

Auch wenn das Limousinen-Segment in den letzten Jahren aufgrund des Wiederauflebens der SUV-Plattform einen stetigen Rückgang erlebt hat, gibt es eine Reihe von elektrischen Limousinen im Angebot. Und die meisten der größeren sind auch für größere Fahrer ausreichend geräumig.

Der Mercedes EQS ist höher als das Flaggschiff der Mercedes S-Klasse Limousine, das bedeutet, dass der EQS viel Kopfraum bietet, und auch die Beinfreiheit des Fahrers ist für 99% der Menschen mehr als ausreichend. Der EQS ist vollgepackt mit einer Reihe von Luxus- und Komfortmerkmalen, und zum jetzigen Zeitpunkt kann keine andere Luxuslimousine mithalten.

  Ist ein Tesla ein gutes erstes Auto?

Aber wenn Sie eine sportlichere elektrische Limousine wollen, sollten Sie den Audi e-Tron GT oder den Porsche Macan in Betracht ziehen. Diese beiden basieren auf dem gleichen Chassis, und der Innenraum ist fast identisch. Beide bieten reichlich Platz für größere Fahrer, aber wenn Sie die sportlichste elektrische Limousine auf dem Markt wollen, sollten Sie sich für den Porsche entscheiden.

Das Tesla Model S hingegen ist im Vergleich zum EQS ein bisschen zu provinziell, aber das neu gestaltete Model S steht vor der Tür. Tesla behauptet, dass das neue Model S eine größere Reichweite vor dem Aufladen bieten wird als jede andere Limousine auf dem Planeten, und der Innenraum ist nicht weit vom EQS entfernt.

Bester elektrischer Kompaktwagen für große Fahrer

Kompaktautos sind nicht für größere Fahrer gemacht, aber das Niveau der Raumnutzung des 21. Das bedeutet, dass selbst ein Smart Electric Drive in der Lage ist, einen wirklich großen Fahrer aufzunehmen, mit leichten klaustrophobischen Effekten im Prozess.

Der BMW i3 ist mehr oder weniger die gleiche Geschichte, aber der i3 bietet mehr von allem im Vergleich zum Smart. Es gibt ein paar andere Optionen wie den Fiat 500e oder den Nissan Leaf, aber beide sind für große Fahrer zu klein.

Die letzte klaustrophobische Option für ein kompaktes Fließheck ist der VW e-UP. Der e-UP bietet das gleiche Fahrwerk wie der reguläre VW UP, was bedeutet, dass der Innenraum überraschend nutzbar ist und die meisten größeren Fahrer eine komfortable Fahrt genießen können.

  Was kann einen Automotor kaputt machen?

Das Segment der kompakten elektrischen Schräghecklimousinen macht viel Sinn, wenn Sie planen, das Auto für den Stadtverkehr zu nutzen, aber wenn Sie den meisten Platz wollen, den ein Elektroauto bieten kann, sollten Sie sich für eine Limousine oder einen SUV entscheiden.

Die besten elektrischen SUVs für große Fahrer

Wie bereits erwähnt, sind SUVs das Standardauto der Zukunft und es ist ziemlich offensichtlich, warum die Leute SUVs so sehr lieben. Die erhöhte Fahrposition gibt Ihnen das Gefühl, der König der Straße zu sein, und sie erhöht auch die Sicht und die Geländegängigkeit.

Aber erwarten Sie nicht, dass Sie mit einem Tesla Model X ins Gelände fahren, denn das Model X liegt irgendwo zwischen einem Auto und einem SUV. Tesla hat dies getan, um die Aerodynamik des Model X zu verbessern und um die Nutzbarkeit des Innenraums zu erhöhen. Und die Effekte sind in der Tat erstaunlich, denn das Model X bietet viel Platz in jeder Reihe.

Der Audi e-Tron ist Audis Einstieg in den EV-Markt, und es scheint, als ob der e-Tron so ziemlich alle Kriterien erfüllt. Aber der e-Tron bietet nicht so viel Platz wie das Model X, obwohl das Platzangebot mehr als ausreichend ist. Gepaart mit einem schlankeren Innen- und Außendesign scheint der e-Tron insgesamt das bessere Auto zu sein.

FAQ-Bereich

Ist Tesla der beste EV-Hersteller auf dem Planeten?

Was Tesla in den letzten Jahren geleistet hat, ist beispiellos. Ein anfangs ziemlich hoffnungsloses Start-up hat es geschafft, zum wertvollsten Autokonzern des Planeten zu werden, und es scheint, als hätte Elon Musk im Alleingang die gesamte Autoindustrie in Richtung Elektrifizierung in größerem Maßstab getrieben.

Aber die Autos selbst sind nicht ganz so perfekt. Auch wenn sie mehr Reichweite bieten, sind sie nicht so ausgereift wie manche Modelle von Audi, Porsche oder Mercedes. Und das ist keine Überraschung, denn diese drei bauen schon Jahrzehnte oder Jahrhunderte länger Autos als Tesla.

  Das beste Auto für die Stadt

Lohnt es sich, ein EV zu kaufen?

Die Logik hinter dem Kauf eines EVs hängt von einigen Aspekten ab. Infrastrukturell sind die meisten Städte noch nicht so weit. Auch wenn einige entwickelte Länder große Anstrengungen unternehmen, um ein gut ausgebautes Ladenetz zu gewährleisten, ist es immer noch nicht annähernd so einfach, ein EV aufzuladen, verglichen mit dem Betanken eines ICE-Autos mit dem guten alten schmutzigen Kraftstoff.

EVs sind auch nicht so zuverlässig für längere Fahrten, aber wenn Ihnen die Umwelt am Herzen liegt und Sie auch Wert darauf legen, an der vordersten Front des Übergangs zu sein, könnte ein EV eine gute Idee sein. Aber machen Sie sich auf eine Reihe von Kompromissen gefasst, die Sie mit einem Verbrennungsmotor nie erlebt haben.

Sollte ich ein paar Jahre warten, bevor ich ein Elektroauto kaufe?

In den meisten Fällen ja. Nur wenn Sie in einem Land leben, das weit genug entwickelt ist, und wenn Sie bereit sind, ein paar Opfer zu bringen, um die Umwelt zu schonen, können Sie den Umstieg sofort in Erwägung ziehen. Aber die Infrastruktur und die Benutzerfreundlichkeit sind einfach noch nicht da.

Wenn Sie ein paar ICE-Autos besitzen, und Sie planen, auch ein EV zu kaufen, dann macht es mehr Sinn. Aber eines ist sicher, die Tatsache, dass die EV-Technologie und die Reichweite schnell wachsen, ein Auto mit einer maximalen Reichweite von 300 Meilen könnte im Jahr 2030 lächerlich erscheinen.

James May

James' große Leidenschaft sind Autos. Er veröffentlicht Inhalte auf LuxusAutos A2Z, seit die Seite im Frühjahr 2021 gestartet wurde.

Recent Posts