Ist Mercedes besser als Cadillac?

Wenn ein Europäer etwas als das Beste in seiner Klasse betrachtet, hört man oft die Worte „der Mercedes von diesem und jenem“. Ein gutes Smartphone wird zum Beispiel als „Mercedes unter den Smartphones“ bezeichnet oder ein guter Fernseher als „Mercedes unter den Fernsehern“.

In den USA sagt man eher: „Der Cadillac unter den Smartphones“. Es ist unbestreitbar, dass diese beiden Marken in beiden Ländern einen gewissen Nationalstolz verkörpern, aber Cadillac kann einfach nicht mit der Größenordnung mithalten, in der Mercedes operiert.

Um den Unterschied zwischen den Marktanteilen dieser beiden beeindruckenden Marken noch einmal zu verdeutlichen: Mercedes hat 2019 mehr als 2,3 Millionen Autos verkauft. Cadillac hingegen konnte nur rund 156.000 Fahrzeuge verkaufen.

Schauen wir uns die verschiedenen Fahrzeugkategorien an, um Mercedes und Cadillac Seite an Seite zu vergleichen.

SUVs

Die Trends in der Automobilbranche ändern sich ständig. In letzter Zeit ziehen die Menschen SUVs den Limousinen vor, und sowohl Mercedes als auch Cadillac bieten außergewöhnlich gut gemachte SUVs an. Aber die Herangehensweise und die Ausführung sind das, was sie voneinander unterscheidet.

Mercedes SUVs

Die besten und beliebtesten SUVs, die Mercedes derzeit anbietet, sind der GLE (Standard- oder Coupé-Version), der GLS und die G-Klasse/G-Wagon. Wenn es um SUV-Ikonen geht, ist die G-Klasse eine Klasse für sich. Die kastenförmige Form, der komfortable Innenraum und die leistungsstarken Motoren machen die G-Klasse zu einer echten Ikone.

Der GLE und der GLS sind eine konservativere Herangehensweise an den Bau von SUVs mittlerer bis großer Größe. Sie sind serienmäßig gut ausgestattet und bieten viele verschiedene Sicherheits- und Technologiefunktionen. Der GLB und der GLC sind zwei kleinere SUVs, die hauptsächlich in Europa verkauft werden. Sie bieten das meiste von dem, was die größeren SUVs bieten, zu einem erschwinglicheren Preis.

  Welche Mercedes haben einen Sport-Modus

Cadillac SUVs

Bei Cadillac haben Sie die Wahl zwischen 5 verschiedenen SUVs. Die Modelle XT5 und XT6 sind serienmäßig recht gut ausgestattet und bieten eine Vielzahl von Sonderausstattungen.

Allerdings können der Cadillac XT5 und der XT6 nicht mit dem Niveau der Raffinesse, des Designs und der Verarbeitungsqualität des Mercedes GLE und insbesondere des GLS mithalten.

Im Jahr 2020 brachte Cadillac den neuen Escalade auf den Markt. Der Escalade ist das SUV-Flaggschiff von Cadillac in voller Größe und genießt unter seinen Anhängern Kultstatus. Der Escalade bietet ebenfalls eine kastenförmige Form, ist aber dennoch modernisiert und in der Lage, auch die anspruchsvollsten Käufer zufrieden zu stellen, was die Technik betrifft.

Der Gewinner: Mercedes

Der Cadillac Escalade kann mit der Mercedes G-Klasse verglichen werden, aber er ist in der Qualitätsabteilung unterlegen. Der Escalade ist zwar etwas geräumiger, aber in Sachen Klasse und Qualität hat die G-Klasse die Nase vorn.

In der SUV-Abteilung wurde Mercedes ein klarer Vorteil eingeräumt. Cadillac bietet zwar auch tolle SUVs an, vor allem den neuen Escalade, aber Mercedes ist definitiv einen Schritt weiter.

Limousinen

Mercedes hat den Sieg an der SUV-Front, und wenn es um die Limousinen-Abteilung geht, ist es sogar ein noch deutlicherer Sieg für Mercedes.

In der Mercedes-Ecke stehen die C-Klasse, die E-Klasse und die S-Klasse. Diese 3 Modelle sind seit Jahrzehnten der ganze Stolz der Marke Mercedes. Alle drei Modelle bieten ein starkes Markenimage, großartige Motoren, ein modernes Design und ein wunderschönes Interieur. Mercedes aktualisiert seine Autos ständig, so dass sie sich nie veraltet oder überholt anfühlen.

  Können Sie das Öl in einem Mercedes selbst wechseln?

In der Cadillac-Ecke stehen der CT4 und der CT5. Sie sind die beiden besten Cadillac-Modelle, weil sie die einzigen beiden Limousinen sind, die Cadillac derzeit anbietet. Sowohl der CT4 als auch der CT5 bieten ein modernes Design, starke Motoren und ein gut verarbeitetes Interieur. Allerdings sind sie dem deutschen Trio in so ziemlich jeder Abteilung einfach nicht gewachsen.

Fließheck

Fließheckwagen sind in Europa viel beliebter als in den USA. Der Grund dafür ist, dass Schrägheckfahrzeuge gut für die kleinen Straßen der Städte geeignet sind, die in den meisten europäischen Städten recht häufig sind. Aus diesem Grund und aufgrund der Tatsache, dass Cadillac ohnehin nur wenige Fahrzeuge in Europa verkauft, ist Mercedes in der Fließheckabteilung unübertroffen.

Elektrofahrzeuge

Sowohl Mercedes als auch Cadillac sind gerade erst in das Segment der Elektrofahrzeuge eingestiegen, daher ist es noch zu früh, um zu sagen, welche Marke die besseren Elektrofahrzeuge anbietet. Das einzige eigenständige Elektromodell von Mercedes ist der EQC, der im Grunde eine veredelte Version des GLC ist, so dass der eigenständige Teil ziemlich fragwürdig ist.

Cadillac hat derzeit kein einziges Elektrofahrzeug im Angebot, aber bald könnte der auffällige LYRIQ-SUV in Produktion gehen. Der LYRIQ sieht unglaublich futuristisch aus und schafft angeblich mehr als 300 Meilen mit einer einzigen Ladung.

FAQ

### Bietet Mercedes eine bessere Zuverlässigkeit und Sicherheit als Cadillac?
Mercedes ist etwas zuverlässiger als Cadillac, aber es gibt keinen großen Unterschied. In der Rangliste der zuverlässigsten Automarken von USA Today belegt Mercedes Platz 20, Cadillac folgt auf Platz 21. Sowohl Mercedes als auch Cadillac liegen im Vergleich zu anderen Luxusautomarken ziemlich weit hinten.

  Können Audi-Räder auf Mercedes passen?

Was die Sicherheit anbelangt, so sind die Crash-Vorschriften unglaublich streng, und sowohl Mercedes als auch Cadillac gelten als sichere Autos. Aber bei Crashtests schneidet Mercedes im Vergleich zu den meisten Automarken am besten ab, nicht nur Cadillac.

Warum ist Mercedes so viel besser als Cadillac?

Mercedes operiert in einem viel größeren Maßstab als Cadillac. Die reinen Zahlen, die Mercedes als globale Marke umgeben, sind weitaus größer als die von Cadillac. Cadillac wird hauptsächlich in den USA und Kanada verkauft. Einen Cadillac in Europa zu sehen, ist so etwas wie ein Einhorn.

Mercedes hingegen ist weltweit tätig, und Mercedes-Autos sind in fast allen Teilen der Welt zu finden. Mercedes kann mehr Geld für die Entwicklung von Autos ausgeben als Cadillac, weil Mercedes so etwas wie ein Mammut der Autoindustrie ist, während Cadillac nur einen kleinen Prozentsatz des Automarktes einnimmt.

Und in diesem Segment ist die Exklusivität kein so wichtiger Faktor. Die Exklusivität von Cadillac ist eher eine Folge der schlechten Verkaufszahlen als eine wirkliche „Exklusivität“, die man gemeinhin mit den hochwertigsten Marken auf dem Markt verbindet.

Kann die US-Autoindustrie mit der deutschen Autoindustrie mithalten?

Nun, die US-Automobilindustrie schafft es sicherlich, die deutsche Autoindustrie in den USA zu schlagen. Das liegt zum Teil daran, dass europäische Autos mit strengen Einfuhrsteuern belegt sind. Außerdem bieten die Deutschen keine Pick-ups an, während der Ford F150 derzeit die Nummer eins bei den Neuwagenverkäufen in den USA ist.

Mercedes hatte eine Zeit lang die X-Klasse im Angebot und versuchte, dem F150 einen Teil des Marktes abzunehmen. Aber das ist kläglich gescheitert, denn Mercedes hat keine Erfahrung im Bau von Pick-ups.

James May

James' große Leidenschaft sind Autos. Er veröffentlicht Inhalte auf LuxusAutos A2Z, seit die Seite im Frühjahr 2021 gestartet wurde.

Recent Posts