Sind Teslas sehr wartungsintensiv?


Wie jedes andere Auto muss auch der Tesla gewartet werden, um seine Leistung auf einem sehr hohen Niveau zu halten. Wenn Sie Ihren Tesla nicht warten, kann das teure Reparaturen nach sich ziehen. Aber brauchen Teslas viel Wartung?

Nein, ein Tesla braucht nicht viel Wartung. Im Gegensatz zu Autos mit Verbrennungsmotor (ICE) haben Teslas weniger bewegliche Teile, was bedeutet, dass nur eine Handvoll Dinge schief gehen können. Teslas brauchen keinen Ölwechsel, keinen Austausch des Kraftstofffilters, keine Abgasuntersuchung und nicht einmal einen Zündkerzenwechsel. Aus diesem Grund sind sie einfacher zu warten.

Wie die meisten Elektroautos hat Tesla weniger als 20 bewegliche Teile, während ICE-Autos mehr als 2.000 bewegliche Teile haben. Außerdem verwendet Tesla eine regenerative Bremse, die Energie in die Batterie zurückspeist, was den Verschleiß der Bremsen reduziert. Daher müssen Sie sich keine Sorgen machen, dass Sie Ihre Bremsen nach kurzer Zeit austauschen müssen.

Was umfasst der Tesla-Wartungsservice?

Leider gibt es bei Tesla keinen speziellen Wartungsservice oder -plan. Tesla empfiehlt seinen Kunden jedoch, den Service bei einem Kilometerstand von 12.500 Meilen oder jährlich in Anspruch zu nehmen. Der Service umfasst in der Regel die Überprüfung des Reifenzustands, die Kontrolle der Achsvermessung, den Austausch des Innenraumfilters, den Austausch der Batterien des Schlüsselanhängers und der Scheibenwischer.

Für alle oben genannten Teile gibt es eine empfohlene planmäßige Wartung. Zum Beispiel sollte der Kohlefilter in einem Tesla Model 3 und Y alle 2 Jahre ausgetauscht werden. Andererseits sollte der gleiche Kohlefilter in Tesla Model S und X alle 3 Jahre ausgetauscht werden.

Wenn Ihr Tesla mit einem HEPA-Filter ausgestattet ist, wird empfohlen, diesen alle 3 Jahre zu ersetzen. Andere Serviceleistungen wie die Prüfung der Bremsflüssigkeit sollten alle 2 Jahre durchgeführt werden, ein Reifendrehen und eine Achsvermessung sollten alle 6.250 Meilen erfolgen, und die Klimaanlage sollte je nach Tesla-Modell alle 3 bis 6 Jahre erneuert werden.

Welches Tesla-Modell hat die meisten Probleme?

Das Tesla Model 3 hat die meisten Probleme. Überraschenderweise ist es aber auch das zuverlässigste Tesla-Modell. Laut Consumer Reports ist das Tesla Model 3 eines der zuverlässigsten Luxusautos auf dem Markt. Allerdings weist es mehr Probleme auf als das Tesla Model S und Model X.

Das Tesla Model 3 hat mit Problemen wie Rost, Lücken in der Verkleidung, schlechter Lackierung, einem defekten Touchscreen und einer unscharfen Rückfahrkamera zu kämpfen. Die meisten dieser Probleme sind jedoch nicht sehr schwerwiegend und können bei Tesla behoben werden. Aber wenn es um die Gesamtwartung geht, ist das Tesla Model 3 das Beste, da es auch billiger zu warten ist als andere Tesla-Modelle.

Welches Tesla-Modell ist am teuersten zu warten?

Es ist keine Überraschung, dass das teuerste Tesla-Modell auch am teuersten im Unterhalt ist. Das Tesla Model S ist der teuerste Tesla im Unterhalt. Das liegt an seiner hochwertigen Ausstattung und Technologie. Im Durchschnitt müssen Sie für die Wartung Ihres Tesla jährlich etwa 290 $ aufwenden.

Obwohl Teslas zu den günstigsten Autos im Unterhalt gehören, können diese Kosten schnell in die Höhe schnellen, wenn Ihr Auto ein ernstes Problem entwickelt oder in einen Unfall verwickelt wird. Einer der Hauptgründe, warum die Wartung von Teslas recht kostspielig ist, liegt an den Hightech-Funktionen, mit denen sie ausgestattet sind.

FAQ

Bekomme ich den Tesla-Wartungsplan, wenn ich einen gebrauchten Tesla kaufe?

Bitten Sie den Verkäufer des gebrauchten Tesla, den nicht genutzten Teil seines Tesla-Wartungsplans mit zu übertragen. Beachten Sie, dass der Tesla-Wartungsplan nur dann auf einen neuen Besitzer übertragen werden kann, wenn die Übertragung des Fahrzeugs über Tesla erfolgt.

Sind Teslas teuer in der Reparatur?

Die Kosten für die Reparatur eines Tesla sind weitaus geringer als die anderer Luxusautos. Das liegt daran, dass der Tesla ein reines Elektroauto ist, bei dem man sich um weniger Dinge kümmern muss. Dennoch wird der Tesla mit zunehmendem Alter teurer, da einige wichtige Teile ersetzt werden müssen.

Teile wie Sauerstoffsensoren kosten über 400 Dollar, Radlager etwa 390 Dollar und Bremssättel etwa 500 Dollar. Es ist wichtig zu wissen, dass diese Kosten je nach Tesla-Modell variieren.

Kann ich meinen Tesla-Wartungsplan jederzeit kündigen?

Ja, das können Sie. Beantragen Sie einfach die Kündigung Ihres Wartungsplans zu einem beliebigen Zeitpunkt, und Sie erhalten eine Rückerstattung für die verbleibenden jährlichen Inspektionsintervalle. Weitere Informationen finden Sie in den Allgemeinen Geschäftsbedingungen Ihres Wartungsplans.

Das Verfahren zur Kündigung Ihres Tesla-Wartungsplans ist einfach. Sie können sich dazu an Ihr örtliches Tesla Service Center wenden oder sich mit dem Tesla-Wartungsplan-Kündigungsformular an Tesla wenden. Vergewissern Sie sich vor dem Absenden des Formulars, dass es eine eigenhändige Unterschrift trägt und nicht elektronisch signiert ist.

Warum funktionieren Teslas nicht bei extrem kaltem oder heißem Wetter?

Teslas funktionieren nicht bei kaltem oder heißem Wetter, weil sie bei diesen Temperaturen arbeiten. Damit ein Tesla richtig funktioniert, braucht er eine optimale Temperatur. Wenn es draußen sehr kalt ist, verbraucht das Auto viel Energie, um die Batterie aufzuwärmen und den Innenraum zu heizen.

Im Gegensatz dazu verbraucht das Auto bei extrem heißem Wetter etwas Energie, um den Innenraum kühl zu halten. Die Auswirkungen von kaltem Wetter auf die Tesla-Batterie sind jedoch größer als bei warmem Wetter. Um eine optimale Leistung zu erzielen, sollten Sie immer sicherstellen, dass das Fahrzeug bei der richtigen Temperatur betrieben wird.

Muss ich mein Fahrzeug zu einem Tesla Service Center bringen?

Nein, das müssen Sie nicht. Aber wenn Sie Ihren Tesla zur Reparatur oder Wartung in eine andere Werkstatt bringen, können Sie Ihre Garantie gefährden, wenn etwas schief geht. Außerdem ist es sehr einfach, einen Servicetermin zu vereinbaren, da Sie dies über die Tesla App tun können. Aber wenn es um die Aktualisierung der Software geht, müssen Sie das Tesla Service Center nicht aufsuchen.

Fazit

Der Tesla benötigt nicht so viel Wartung wie benzinbetriebene Fahrzeuge. Das liegt an den wenigen beweglichen Teilen, die es gibt. Dennoch kann die Wartung von Teslas teuer werden, wenn sie ein ernsthaftes Problem entwickeln oder das Auto beschädigt wird. Tesla-Teile sind teuer, und es wird Sie viel kosten.

Insgesamt ist die Wartung eines Tesla günstig, und Sie werden nicht mit so vielen Problemen konfrontiert wie bei den Luxusautos von Mercedes, BMW oder Audi. Aber wie bei allen Autos müssen Sie Ihr Auto ordnungsgemäß warten und gemäß den Empfehlungen des Herstellers instand halten lassen.

Recent Posts