Verrosten Mercedes?

Verrosten Mercedes?

Einer der Gründe, warum Mercedes-Benz auf der ganzen Welt sehr beliebt ist, ist das luxuriöse und atemberaubende Aussehen der Autos. Allerdings hat diese luxuriöse Marke auch einen Anteil an seinen Problemen.

Wie andere Autos auch, rosten Mercedes. Mercedes mag einige der schönsten, luxuriösesten und komfortabelsten Autos haben, aber Rost ist ein Problem, mit dem die meisten Mercedes-Besitzer zu kämpfen haben. Beachten Sie, dass einige Mercedes-Modelle im Vergleich zu anderen ernsthafte Rostprobleme haben.

Welche Mercedes-Modelle haben Rostprobleme?

Mercedes-Modelle, die zwischen 1995 und 2004 gebaut wurden

Die meisten Mercedes-Benz-Modelle, die in den späten 1990er und frühen 2000er Jahren gebaut wurden, hatten Rostprobleme. Dies lag hauptsächlich an der Art der verwendeten Farbe. Das Unternehmen wechselte zu wasserbasierten Lacken, die nicht sehr haltbar waren. Außerdem waren die Schichten dünner, was bedeutete, dass sie sich schnell abnutzten und die Autos den Elementen ausgesetzt waren.
Einige der Mercedes Modelle, die zwischen 1995 und 2004 Rostprobleme hatten, waren die Mercedes-Benz W202 C-Klasse, W210, W208, W220 S-Klasse, C208 CLK-Klasse, W210 E-Klasse, C215 CL-Klasse, W203 C-Klasse und W211 E-Klasse.
Bei den meisten Mercedes-Modellen nach 2006 gab es keine Rostprobleme.

Modelle wegen verrosteter Bolzen zurückgerufen

Mehrere Mercedes-Modelle, die zwischen 2011 und 2016 gebaut wurden, wurden aufgrund von Rostproblemen zurückgerufen. Die zurückgerufenen Autos haben sich in den kalten Gebieten Ostkanadas nicht gut gehalten. Der Grund für den Rückruf war, dass in den Wintermonaten große Mengen an Salz auf den Highways abgeladen wurden.
Das Salz, das auf den Autobahnen abgeladen wurde, verursachte Rost an den Schrauben, die den Motor der elektrischen Servolenkung mit dem Lenkgehäuse verbinden. Bei übermäßiger Korrosion konnte sich die Einheit lösen und zum Verlust der Servolenkungsunterstützung führen. Dies erwies sich als gefährlich, und über 21.500 Mercedes-Fahrzeuge wurden zurückgerufen.
Die meisten der betroffenen Modelle stammten aus der C-Klasse, E-Klasse, CLS-Klasse, S-Klasse, GLC-Klasse, GLE-Klasse und ML-Klasse. Unabhängig davon riet Mercedes den Händlern, die Befestigungsschrauben auszutauschen und eine Korrosionsschutzbeschichtung auf das Getriebegehäuse und die Schrauben aufzutragen. Eine weitere Option war der Austausch des Lenkgetriebes.

  Welche Mercedes-Modelle haben Motorhaubenornamente?

Nach wie vielen Kilometern fängt Mercedes an zu rosten?

Mercedes-Benz ist nicht nur teuer in der Anschaffung, sondern auch in der Wartung. Auch wenn viele Luxusautos Rostprobleme haben, fangen diese bei Mercedes oft schon recht früh an. Die meisten Modelle fangen nach 120.000 Meilen oder 10 Jahren an, Rostprobleme zu haben.
Wenn Sie ein 10 Jahre altes oder älteres Mercedes-Auto besitzen, sollten Sie es gründlich inspizieren, bevor es aus dem Ruder läuft. Es ist einfacher, kleine Rostflecken zu reparieren, als zu warten, bis sie sich ausbreiten. Rost kann sich auch in einige wichtige Teile fressen, was zu kostspieligen Reparaturen führt.

Welche Mercedes-Teile rosten?

Obwohl ein Mercedes-Benz der Inbegriff eines Luxusautos ist, kann das Auto nach einigen Jahren der Nutzung verschiedene Probleme wie Rost entwickeln. Wenn Sie Ihr Auto schon länger als 10 Jahre besitzen, sollten Sie damit beginnen, bestimmte Bereiche zu inspizieren, bevor sich der Rost verschlimmert.
Bei Mercedes-Benz ist es einfach, nach Rost zu suchen, da er an bestimmten Teilen des Fahrzeugs häufiger auftritt. Dazu gehören:

  • Die Unterseite der Türen
  • Hinter dem Nummernschild
  • Unterhalb der Radkästen
  • An den Stoßstangen
  • Unterhalb der Sitze
  • Innenseite des Kofferraums
  • Hinter der Seitenwandabdeckung
    Wenn Sie in diesen Bereichen keinen Rost finden, ist es unwahrscheinlich, dass er anderswo zu finden ist. Rost ist auch von Fahrzeugmodell zu Fahrzeugmodell unterschiedlich. Bei der S-Klasse zum Beispiel kann Rost an allen vier Türen auftreten, was auf einen fehlerhaften Herstellungsprozess zurückzuführen ist.
  Wie lange halten Mercedes-Motoren?

Wie schützt Mercedes-Benz seine Autos vor Rost?

Mercedes hat im Laufe der Jahre vieles verändert, um seine Autos zuverlässiger zu machen. Seit den Beschwerden über Rost bei den Modellen von 1995 bis 2004 sind die Mercedes-Autos jetzt haltbarer und rosten nicht mehr so leicht. Dies ist der innovativen Lacktechnologie zu verdanken, die bei neueren Mercedes verwendet wird.
Die innovative Lacktechnologie, die von Mercedes verwendet wird, ist als „Permagard“ bekannt. Dies ist ein Aftermarket-Lackschutzmittel, das entwickelt wurde, um Mercedes in brillanter Form zu halten. Der innovative Lack wird verwendet, weil er hilft, eine kunststoffähnliche Barriere zwischen dem echten Lack und den Elementen, wie z. B. Pflanzensaft, säurehaltigem Regen, Vogelkot und mehr, zu bilden.
Die Permagard-Beschichtung bewahrt außerdem das luxuriöse Aussehen des Mercedes und lässt ihn wie neu aussehen. Im Gegensatz zu Schutzpolituren oder Wachsen ist dieser innovative Lack langlebig, da er auf dem Autolack haftet. So verblasst er nicht so schnell wie Polituren oder Wachse.

FAQ

Welches Luxusauto hat mehr Probleme mit Rost – Audi, BMW oder Mercedes?

Von diesen drei deutschen Luxusauto-Marken sind Audis am wenigsten anfällig für Rostprobleme, während Mercedes die meisten Probleme mit Rost hat. Der Audi A3 und A4 rangieren in vielen Vergleichen der Autos mit den geringsten Rostproblemen ganz oben. Die BMW 3er-Reihe folgt dicht dahinter, gefolgt von der Mercedes-Benz A-Klasse und GLS-Klasse.

Können alle Mercedes rosten?

Obwohl viele Mercedes-Besitzer von Rostproblemen an ihren Autos berichtet haben, rosten nicht alle Modelle. Bevor Sie sich also für ein bestimmtes Benz-Modell entscheiden, stellen Sie sicher, dass es keine Rostprobleme hat. Die A-Klasse und die GLS-Klasse haben die wenigsten Rostprobleme.
Rosten Mercedes in allen Klimazonen?
Ja, das tun sie. Dennoch sind einige Klimazonen härter für Ihr Auto als andere. Wenn Sie beispielsweise einen Mercedes im Winter fahren, ist er dem Rost ausgesetzt, da viel Salz gestreut wird. Außerdem rostet ein Mercedes, der in feuchtem Klima gefahren wird, schneller als einer, der in einem weniger feuchten Klima gefahren wird.

  Welches ist der beste Mercedes SUV zum Kauf?

Kann ich Rost am Mercedes reparieren?

Natürlich können Sie Ihr Rostproblem beheben! Es wird allerdings teuer. Bringen Sie Ihr Auto zu einem autorisierten Mercedes-Händler oder zu einem Mechaniker Ihres Vertrauens, wenn es außerhalb der Garantiezeit ist. Der Mechaniker wird Ihr Auto abschleifen, schleifen und lackieren. Die Beseitigung von Rost ist ziemlich mühsam und kostspielig.

Wodurch rostet ein Auto?

Die meisten Außenteile eines Autos bestehen aus Stahl. Wenn der Lack zerkratzt oder abgenutzt ist, ist das darunter liegende Stahlmetall den Elementen ausgesetzt. Das Metall beginnt zu korrodieren und schließlich zu rosten. Wenn es nicht gepflegt wird, kann sich der Rost verschlimmern und Löcher im Auto verursachen.

Abschließende Gedanken

Rost ist eines der häufigsten Probleme bei Mercedes-Benz. Bevor Sie ein Mercedes-Modell kaufen, stellen Sie sicher, dass Sie herausfinden, ob es ein Rostproblem hat oder nicht. Dies wird Ihnen helfen, Ihr Auto in Schach zu halten und teure Reparaturen zu vermeiden.
Inspizieren Sie immer die Stoßstange Ihres Fahrzeugs, das Nummernschild, unter dem Fahrer- und Beifahrersitz, im Kofferraum, unter dem Radstand, an der Unterseite der Türen und hinter den Seitenwandabdeckungen. Mercedes-Fahrzeuge haben sich jedoch stark verbessert, und die neuesten Fahrzeugmodelle haben nicht mehr so viele Rostprobleme wie die Vorgängermodelle.

James May

James' große Leidenschaft sind Autos. Er veröffentlicht Inhalte auf LuxusAutos A2Z, seit die Seite im Frühjahr 2021 gestartet wurde.

Recent Posts