Wie gut ist Android Auto?

Wenn Sie sich bereits an das Android Auto-System in Ihrem Auto gewöhnt haben, wissen Sie, dass die große Mehrheit der Infotainment-Bildschirme im Auto nicht annähernd so nützlich ist. Android Auto ist so konzipiert, dass es sich vollständig in den Infotainment-Bildschirm Ihres Fahrzeugs integriert, so dass Sie alle Ihre Lieblings-Apps direkt auf dem Bildschirm nutzen können.

Android Auto bietet viele Vorteile, wie z. B. Komfort und die Möglichkeit, dasselbe System in verschiedenen Fahrzeugen zu verwenden. Sie können alle Ihre Lieblings-Apps für Navigation, Musik und Kommunikation nutzen, die immer viel besser sind als die, die mit dem Auto ab Werk geliefert werden.

Auf der anderen Seite kann Android Auto für manche Nutzer störend sein. Das System kann auch etwas umständlich zu bedienen sein, wenn Sie nicht über die Option der drahtlosen Integration verfügen. Wenn Ihr Handy nicht die beste Qualität hat, ist die Wahrscheinlichkeit groß, dass auch Ihr Android Auto-System nur mangelhaft funktioniert.

In jedem Fall ist Android Auto ein lohnendes System für alle, die sich aus den oben genannten Gründen gerne auf ihr Handy verlassen. Auch wenn Sie Ihr Telefon nur mit Bluetooth und einem Telefonständer in ähnlicher Weise nutzen können, ist Android Auto eine Stufe darüber.

Vorteile von Android Auto

Das Ziel von Android Auto ist es, die gesamte Benutzererfahrung während der Fahrt zu entrümpeln, was bedeutet, dass nur die wichtigsten Informationen in jedem Moment angezeigt werden. Das bedeutet, dass Sie nicht durch mehrere Menüs und Untermenüs gehen müssen, um die benötigten Funktionen zu nutzen.

Android Auto wurde entwickelt, um Ihr Fahrerlebnis insgesamt sicherer zu machen, indem es Lenkradsteuerungen, hochentwickelte Sprachsteuerungen und große Bedienelemente verwendet, was bedeutet, dass Sie mehr Zeit damit verbringen, auf die Straße zu schauen. Android Auto nutzt auch unzählige verschiedene Musik-Streaming-Apps wie Spotify, Audible, Pandora, Songza, TuneIn und so weiter.

  Kann man das Schiebedach auf der Autobahn öffnen?

Android Auto ist nicht nur eine Hülle über dem Infotainmentsystem Ihres Autos, sondern eine umfassendere Nutzung aller Sensoren und Eingänge Ihres Fahrzeugs, was bedeutet, dass sich Android Auto an Ihren Fahrstil, die Tageszeit und die Art der Nutzung anpassen kann.

Google Maps ist bei weitem die meistgenutzte Navigations-App der Welt, und mit Android Auto können Sie sie direkt auf Ihrem zentralen Bildschirm oder sogar auf dem Armaturenbrett nutzen, wenn Sie ein neueres Auto besitzen.

Nachteile von Android Auto

Sowohl Android Auto als auch Apple CarPlay haben seit ihrer ersten Veröffentlichung einen langen Weg zurückgelegt, was bedeutet, dass sie jetzt so gut wie möglich sind, zumindest was Google und Apple betrifft. Die Autohersteller entwickeln nach wie vor gerne ihre eigenen Systeme, und das soll auch so bleiben, denn sie betrachten AA und ACP als harte Konkurrenz.

Das bedeutet, dass die Automobilhersteller nicht daran interessiert sind, die Integrationsebenen zwischen den verschiedenen Fahrzeugen zu perfektionieren, da einige mit drahtlosen Funktionen ausgestattet sind, während andere nicht optimierte Integrationen nur per Kabel anbieten. Darüber hinaus neigen diese Systeme dazu, Ihren Infotainment-Bildschirm vollständig zu übernehmen, was bedeutet, dass Sie sie nicht gemeinsam nutzen können.

Wenn Sie ein Auto besitzen, bei dem Funktionen wie die Klimasteuerung in den Infotainment-Bildschirm integriert sind, bedeutet dies, dass Sie einen fünfstufigen Prozess durchführen müssen, nur um die Temperatur der Klimaanlage zu ändern. Das kann so lästig sein, dass die Leute aus diesen Gründen nie AA oder ACP benutzen.

  Sind amerikanische oder japanische Autos zuverlässiger?

Schließlich können Sie mit Ihrem Smartphone, einer Telefonhalterung und Bluetooth eine ziemlich ähnliche Erfahrung machen, da die meisten dieser Funktionen die Verwendung im Fahrzeug erkennen können, auch wenn sie nicht über AA verwendet werden.

OEM-Infotainment-Systeme vs. Android Auto

Die aktuellen Trends in der Automobilindustrie bestehen aus einer breiteren Nutzung von Android Auto und Apple CarPlay und aus der Integration so vieler Funktionen wie möglich in den Infotainment-Bildschirm. Das bedeutet, dass man oft zwischen diesen beiden Systemen wechseln muss, um bestimmte Fahrzeugfunktionen zu steuern.

Die Autohersteller sind sich dessen bewusst und sehen es nicht als Problem an, weil sie wollen, dass wir ohnehin ihre eigenen Infotainment-Bildschirme verwenden. Tesla stellt Infotainment-Bildschirme her, die gleichzeitig als Drehzahlmesser und Kilometerzähler fungieren, was bedeutet, dass Sie mit diesen Systemen nicht einmal in den Genuss eines Vollbildschirms für AA oder ACP kommen können.

Obwohl die modernen Infotainment-Systeme im Auto seit ihrer Einführung einen weiten Weg zurückgelegt haben, hinken sie immer noch hinter den modernen Smartphone-Technologien hinterher, da jeweils 2-4 Jahre lang eine neuere Version entwickelt wird, während jedes Jahr eine neue Generation von Smartphones auf den Markt kommt.

Abschnitt FAQ

Lohnt es sich, Android Auto zu kaufen?

Es lohnt sich, Android Auto zu kaufen, wenn Sie das System bereits nutzen, weil Sie ein Android-Gerät als tägliches Smartphone verwenden. Außerdem ist es sinnvoll, sich für Android Auto zu entscheiden, wenn Sie mehrere Autos besitzen oder nutzen, da Sie so das gleiche System in mehreren Autos verwenden können.

  Wie reinigt man sein Auto am besten?

Es stimmt jedoch, dass Sie die meisten Funktionen auch direkt mit Ihrem Smartphone, Bluetooth und einer Telefonhalterung nutzen können. Der Komfort und die Sicherheit sind zwar nicht derselbe, aber wenn man sich dessen bewusst ist, was man tut, sollte das Endergebnis dasselbe sein.

Warum sind nicht alle Autos von Werk aus mit Android Auto ausgestattet?

Es gibt zwei Möglichkeiten, wie eine bestimmte Funktion in ein Auto als Teil der Standardausrüstung eingebaut werden kann. Die erste Möglichkeit besteht darin, dass der Autohersteller dies beschließt, und das ist in der Regel der Fall, wenn die betreffende Funktion für das Gesamterlebnis, das der Hersteller bieten möchte, entscheidend ist.

Die zweite Methode, wie ein bestimmtes Merkmal Teil der Standardausrüstung wird, ist, wenn die Regierung dies vorschreibt. So hat die US-Regierung zum Beispiel festgelegt, dass jedes in den USA verkaufte Neufahrzeug serienmäßig mit einer Rückfahrkamera ausgestattet sein muss.

Wie sicher ist Android Auto?

Android Auto ist in der Tat sicherer als die Verwendung Ihres Smartphones. Es hängt jedoch alles vom Benutzer ab und davon, wie konzentriert er/sie auf die Umgebung ist. Auch wenn diese Systeme so sicher wie möglich sein sollen, sollten Sie sich nie auf sie verlassen.

Achten Sie also immer darauf, alle Verkehrsregeln zu befolgen, um sicher zu sein, und benutzen Sie Ihr Telefon nie direkt am Steuer.

James May

James' große Leidenschaft sind Autos. Er veröffentlicht Inhalte auf LuxusAutos A2Z, seit die Seite im Frühjahr 2021 gestartet wurde.

Recent Posts