Polestar vs. Mercedes-Zuverlässigkeit – was ist besser?

Mercedes gilt in der Öffentlichkeit als die deutsche Premiummarke der gehobenen Klasse, was bedeutet, dass Mercedes-Modelle in der Regel die Standards für ihr jeweiliges Segment setzen. Obwohl sowohl Audi als auch BMW mit Mercedes konkurrieren, sehen die meisten Menschen Mercedes immer noch als die Oberklasse an.

Um diesen Ruf aufrechtzuerhalten, investiert Mercedes große Summen in Forschung und Entwicklung, in Luxus, Innovation und Technologie. All dies bedeutet, dass Mercedes der Zuverlässigkeit keine Priorität einräumt, da der Großteil der Unternehmensgelder in diese drei Unternehmensbereiche fließt.

Daher liegt Mercedes mit Audi und BMW in der Kategorie der durchschnittlichen Zuverlässigkeit, während Volvo, die Schwesterfirma von Polestar, eher in die Kategorie der durchschnittlichen bis überdurchschnittlichen Zuverlässigkeit fällt. Da die meisten Polestar-Modelle stark auf modernen Volvo-Fahrzeugen basieren, liegt die Vermutung nahe, dass Polestar genauso zuverlässig sein sollte wie Volvo.

Es gibt derzeit einfach nicht genug Polestar-Fahrzeuge, um die Zuverlässigkeit der Marke insgesamt richtig einschätzen zu können. Da Volvo und Polestar jedoch viele Teile gemeinsam nutzen, sollten Polestar und Volvo gleichermaßen zuverlässig sein, was bedeutet, dass sie beide besser sind als Mercedes.

Mercedes Zuverlässigkeit – Durchschnittlich

Laut RepairPal liegt die Zuverlässigkeit von Mercedes Benz bei 3 von 5 Punkten und ist damit durchschnittlich – nicht großartig, aber auch nicht schrecklich. Dies ist ein wiederkehrendes Thema in der deutschen Oberklasse, denn sowohl Audi als auch BMW liegen im Bereich der durchschnittlichen Zuverlässigkeit. Davon abgesehen übertrifft Porsche in Sachen Zuverlässigkeit alle drei.

Wie bereits erwähnt, konzentriert sich Mercedes darauf, die luxuriösesten, anspruchsvollsten und begehrenswertesten Autos auf dem Markt zu bauen, was bedeutet, dass man bei der Zuverlässigkeit Kompromisse eingeht. Einige Modelle wie die Mercedes Benz G-Klasse, die wohl eines der begehrtesten SUVs der Welt ist, sind ein perfektes Beispiel dafür.

  Welcher ist der beste Mercedes-Motor?

Sie ist groß, kastenförmig und grenzwertig unvernünftig, was sie gleichzeitig robust und archaisch macht. Sein Unterhalt kostet viel Geld, und wenn man ihn nicht pflegt, machen sich diese Kompromisse in Form von teuren Reparaturen bemerkbar. Vor einigen Jahrzehnten baute Mercedes jedoch unglaublich zuverlässige Autos, aber sie haben damit aufgehört, weil es gegen die moderne Firmenpolitik verstieß.

Neue Mercedes-Modelle werden mit einer 4-Jahres-Garantie mit 50.000 Kilometern Laufleistung ausgeliefert, die jedoch auf bis zu 7 Jahre und 100.000 Kilometer verlängert werden kann.

Polestar-Zuverlässigkeit – Wahrscheinlich besser als Mercedes

Wie eingangs erwähnt, ist Polestar noch ein junges Unternehmen, was bedeutet, dass sie noch nicht genug Autos auf dem Markt haben, um sowohl unzuverlässig als auch zuverlässig zu sein. Die Tatsache, dass Polestar seine Hände tief im Volvo-Teilelager hat, bedeutet jedoch, dass Polestar ähnlich gut abschneiden sollte wie Volvo.

Volvo wird in der Regel als durchschnittlich bis überdurchschnittlich zuverlässig eingestuft, was bedeutet, dass Polestar theoretisch mehr oder weniger gleichwertig sein sollte und somit besser als Mercedes ist. Außerdem konzentriert sich Polestar auf die Herstellung von Elektroautos, die theoretisch ebenfalls zuverlässiger sein sollten, weil sie weniger bewegliche Teile verwenden.

So oder so kann man davon ausgehen, dass Polestar zuverlässiger sein sollte als Mercedes, aber nur die Zeit wird zeigen, ob dies wirklich der Fall ist. Polestar scheint ein neues Unternehmen zu sein, aber es wird stark vom Volvo-Konzern unterstützt, der 50 % aller Eigentumsrechte an Polestar besitzt.

Polestar-Modelle haben eine 4-Jahres-Garantie mit 50.000 Kilometern, die auch auf 100.000 Kilometer verlängert werden kann.

  Ist der Mercedes SLK ein Frauenauto?

Wartung – ein entscheidender Aspekt der Zuverlässigkeit

Ohne ordnungsgemäße Wartung kann man nicht erwarten, dass ein Auto so zuverlässig ist, wie es die meisten Tabellen/Ergebnisse suggerieren. Manche Leute warten ihre Autos überhaupt nicht, während andere dazu neigen, dies entweder selbst zu tun, über einen Händler oder über unabhängige Werkstätten, was sowohl gut als auch schlecht sein kann.

Das bedeutet, dass selbst die zuverlässigsten Mercedes-Modelle bei weitem nicht so zuverlässig sind, wie sie sein sollten, wenn sie nicht richtig gewartet werden. Schlechte Wartung macht Ihr Auto so unzuverlässig, wie es nur geht.

Wenn Sie Probleme bekommen, die auf mangelnde Wartung zurückzuführen sind, kann es sogar passieren, dass Ihr Auto vorzeitig stirbt. Alles in allem sollten Sie Ihr Auto immer gemäß den Empfehlungen des Herstellers warten, wenn Sie wollen, dass es so zuverlässig wie möglich ist.

Die Wartung von Mercedes-Modellen ist kostspielig, das ist kein Geheimnis, wie bei allen europäischen Premiumfahrzeugen. Wenn Sie sie jedoch richtig warten, sollten sie Ihnen viele Jahre lang gute Dienste leisten. Auf der anderen Seite sind Volvo-Modelle genauso teuer, aber angesichts der Tatsache, dass Polestar Elektroautos herstellt und Elektroautos in der Regel billiger in der Wartung sind, sollte Polestar auch in dieser Hinsicht Mercedes übertreffen.

FAQ Abschnitt

Ist Mercedes luxuriöser als Polestar und Volvo?

Mercedes ist tatsächlich luxuriöser als Polestar und Volvo, aber nur, wenn Sie sich für die richtige Ausstattung entscheiden. Deutsche Oberklassewagen sind berüchtigt dafür, dass ihre Basismodelle nicht über eine ausreichende Standardausstattung verfügen. Das bedeutet, dass ein mäßig ausgestattetes Volvo- oder Polestar-Modell einen Mercedes in der Grundausstattung leicht übertreffen dürfte.

  Was ist besser, Mercedes oder Audi?

Wenn Sie sich jedoch für einen höherwertigen Mercedes mit einer angemessenen Ausstattung entscheiden, kann kein Volvo oder Polestar auf dem Markt auch nur annähernd mit Mercedes mithalten, was den Luxus betrifft.

Warum sollte ich lieber einen Polestar als einen Mercedes kaufen?

Polestar ist eine exklusive Elektroauto-Marke, was bedeutet, dass sie Elektroautos mit einem eigenständigen, auf Elektroautos basierenden Fahrgestell herstellen. Das bedeutet, dass diese Elektroautos von Anfang an als Elektroautos konzipiert sind, während Mercedes dazu neigt, bestehende ICE-Plattformen zu nutzen und sie für Elektroautos umzubauen.

Das bedeutet, dass Sie, wenn Sie sich für Elektroautos interessieren, einen Polestar kaufen sollten, mit Ausnahme des Mercedes EQS, der wohl eines der besten Elektroautos auf dem Markt ist. Wenn Sie hingegen einen Verbrenner/Hybrid wollen, ist Mercedes die offensichtliche Wahl.

Kann Polestar die Attraktivität der Marke Mercedes erreichen?

Die Attraktivität der Marke Mercedes Benz beruht auf der langjährigen Tradition, die besten Luxusautos auf dem Markt zu bauen. Wenn man das mit einem auffälligen Design, viel Innovation und einer hundertjährigen Erfahrung im Bau von Autos der gehobenen Klasse verbindet, gibt es kaum eine Chance, dass Polestar da jemals mithalten kann.
Wie dem auch sei, die Welt verlagert sich langsam in Richtung Elektroautos, und nur die Zeit wird zeigen, wer am Ende die Nase vorn haben wird. Tesla war vor zwei Jahrzehnten noch eine unbekannte Marke, jetzt ist es das wertvollste Autounternehmen auf dem Markt.

James May

James' große Leidenschaft sind Autos. Er veröffentlicht Inhalte auf LuxusAutos A2Z, seit die Seite im Frühjahr 2021 gestartet wurde.

Recent Posts