Häufige Probleme mit dem Audi RS7

Audi RS7 Probleme

Der Audi RS7 ist die schnellste viertürige Audi-Limousine, die man für Geld kaufen kann, weil der RS6 nur ein Kombi ist und der S8 im Vergleich zum RS7 etwa 100 PS weniger bietet. Wir können sagen, dass der RS7 das Performance-Flaggschiff von Audi ist und dass er die Spitze dessen darstellt, was eine viertürige Audi-Limousine in Sachen Beschleunigung, Geschwindigkeit und Handling leisten kann.

Doch wie jedes andere Auto ist auch der RS7 nicht perfekt. Es treten Probleme auf, die manchmal sogar die Fahrbarkeit des Wagens völlig ruinieren können. Auch wenn die meisten RS7-Probleme auf mangelnde Wartung zurückzuführen sind, wird der RS7 wahrscheinlich von einigen Problemen geplagt werden, egal wie gut Sie ihn warten.

Die häufigsten RS7-Probleme betreffen das Getriebe, den Verschleiß von Bremsen und Reifen, den Motor, elektrische Probleme und Probleme mit der Aufhängung. Der RS7 war auch Teil einiger Rückrufaktionen, die hauptsächlich diese Komponenten betrafen, weshalb sie erwähnenswert sind.

Alles in allem kann der RS7 ein wirklich zuverlässiges Auto sein, aber Sie müssen ihn so gut wie möglich warten. Leistungsstarke Limousinen mit mehr als 600 PS sind bekanntlich empfindlich und wartungsbedürftig, aber das liegt in der Natur der Sache, da alle Autos, die mit dem RS7 konkurrieren, mehr oder weniger gleich sind.

Audi RS7 – Probleme mit dem Getriebe

Laut verschiedenen Online-Quellen scheinen Probleme mit dem Getriebe beim RS7 häufig aufzutreten. Die häufigsten RS7-Getriebeprobleme sind das Rutschen der Kupplung, das Festfahren der Gänge, das Austreten von Getriebeöl und sogar Probleme mit dem Drehmomentwandler. Sicher, Probleme mit dem Drehmomentwandler sind vielleicht nicht so häufig, aber sie gehören wahrscheinlich zu den schlimmsten Getriebeproblemen, die der RS7 hat.

Die meisten dieser Probleme sind darauf zurückzuführen, wie Sie das Auto fahren und wie gut Sie das Getriebe warten. Fahrzeuge mit höherer Laufleistung sind anfälliger für Getriebeprobleme, insbesondere solche, die auf Rennstrecken eingesetzt werden. Die Verwendung der Launch-Control-Funktion spielt ebenfalls eine Rolle bei der Abhängigkeit des Getriebes, daher sollten Sie diese Funktion nicht zu häufig verwenden.

  Welcher Audi ist am besten für große Fahrer geeignet?

Audi RS7 – Probleme mit Bremsen und Reifenverschleiß

Der Audi RS7 ist ein echtes Hochleistungsauto mit einem großen Motor, 22-Zoll-Rädern und großen Bremsen. Viele Leute, die den RS7 auf einer Rennstrecke gefahren haben, sagten jedoch, dass das Auto aufgrund überhitzter Bremsen dazu neigt, sein Bremsvermögen zu verlieren. Dies beschleunigt auch die Abnutzung der Bremsen und kann sogar zu einer Verformung der Bremsscheiben führen.

Um diese Probleme in den Griff zu bekommen, sollten Sie Kühlrunden in Ihre Routine einbauen, wenn Sie mit Ihrem RS7 auf die Rennstrecke gehen. Außerdem sind die Reifen breit und haben ein niedriges Profil. Wenn Sie das mit einem über 600 PS starken Auto kombinieren, können die Reifen nicht lange genug halten.

Audi RS7 – Elektrische Probleme

Probleme mit der Elektrik sind bei vielen deutschen Premium-Luxusautos keine Seltenheit, denn sie sind mit allerlei elektrischem Schnickschnack ausgestattet, der sowohl für Ihre Sicherheit als auch für Ihre Unterhaltung sorgt. Viele fortschrittliche Fahrerassistenzsysteme wie die automatische Bremsanlage sind dafür bekannt, dass sie ausfallen, ebenso wie das Start-Stopp-System.

Zu den weiteren elektrischen Problemen gehören Probleme mit dem Satellitennavigationssystem, mit der Konnektivität und mit verschiedenen Geräten im Innenraum. Die meisten dieser Probleme können durch Software-Updates und -Resets behoben werden, aber manchmal muss ein Sensor/Modul ausgetauscht werden, um diese Probleme endgültig zu beheben.

Audi RS7 – Motorprobleme

Der Audi RS7 ist mit einem großen 4,0-Liter-V8-Motor mit Doppelturboaufladung und 603 PS ausgestattet. Ein so großer Motor ist dafür bekannt, dass er beim Ölwechsel und beim Kraftstoffverbrauch sehr anspruchsvoll ist. Wenn es um Öl geht, neigen viele Audi-Modelle dazu, in alarmierendem Maße Öl zu verbrennen, und ein so großer Motor wie der im RS7 ist das perfekte Beispiel dafür.

  Welcher Audi hat den besten Benzinverbrauch?

Man sagt, dass diese Motoren alle 1.500 bis 2.000 Meilen bis zu einem Liter Öl verbrauchen können, was definitiv ein Problem darstellt. Darüber hinaus waren ältere RS7-Modelle anfällig für Probleme mit dem Ansaugkrümmer, die durch Kohlenstoffablagerungen verursacht werden, die gereinigt werden müssen, wann immer sie auftreten.

Audi RS7 – Probleme mit der Aufhängung

Der Audi RS7 ist mit einer High-End-Luftfederung erhältlich, die Unebenheiten abfedert und das Auto auch bei höheren Geschwindigkeiten in Kurven hält. Viele Besitzer haben sich jedoch darüber beschwert, dass das System Luft entweichen lässt und das Auto dadurch durchhängt. Ein Besitzer sagte, dass Stoßdämpfer ein relativ häufiges Problem sind und die einzige Möglichkeit, es zu beheben, der Austausch des Stoßdämpfers ist.
Die Reparatur kann ein Alptraum sein, denn Luftfedersysteme kosten bekanntlich viel Geld. Achten Sie daher darauf, das System so oft wie möglich zu warten, da es sonst wahrscheinlich ausfallen wird.

FAQ Abschnitt

Lohnt sich der Audi RS7?

Der Audi RS7 ist das Flaggschiff unter den viertürigen Audi Sportlimousinen, und es gibt keine anderen Audi-Limousinen wie ihn. Am nächsten kommt dem RS7 der RS6 Avant, aber wenn Sie keine Kombis mögen, gibt es wirklich nichts Vergleichbares. Wenn man das mit einem beeindruckenden Styling und allem, was man sich von einem Auto wünscht, kombiniert, ist der RS7 sein Geld wert.

Es ist immer schwierig, einen Preis von über 115.000 Dollar für ein Auto zu rechtfertigen, das nicht selten ist und das wie jedes andere Auto an Wert verliert. Der RS7 bietet jedoch ein Erlebnis, das Sie in keinem anderen Audi finden können, und wenn Sie diese Art von Erfahrung mögen, ist der RS7 genau das Richtige für Sie.

  Audi S8-Zuverlässigkeit

Wie hoch sind die Unterhaltskosten für einen Audi RS7?

Der RS7 ist in der Tat ein teures Auto, denn die Besitzer zahlen regelmäßig mehr als 140 Dollar für einen Ölwechsel. Die Reparaturkosten liegen zwischen $90 und $2.000, aber die durchschnittlichen Reparaturkosten liegen bei etwa $100.

Sie sollten 10.000 Dollar für die ersten 10 Jahre des Besitzes beiseite legen, denn das ist wahrscheinlich das, was Sie zahlen werden, um den RS7 in einem guten Zustand zu halten. Das hört sich nach viel an, aber das gehört dazu, denn alle Autos, mit denen der RS7 konkurriert, sind mehr oder weniger gleichwertig.

Ist der Audi RS7 besser als der Audi RS6?

Schönheit liegt im Auge des Betrachters, aber ich bevorzuge das Aussehen des RS6, weil er einzigartiger aussieht. Ich bin mir jedoch bewusst, dass die meisten Leute glauben, dass der RS7 besser aussieht, und es ist leicht zu verstehen, warum. Der RS6 ist ein Kombi, während der RS7 ein Coupé ist, das von Natur aus die bessere Karosserieform ist.

Der RS7 kostet nur 2.000 Dollar mehr, was bedeutet, dass die beiden in Bezug auf den Preis fast identisch sind. Der RS6 ist das praktischere Auto, aber der RS7 ist derjenige, der wahrscheinlich mehr Aufmerksamkeit auf sich ziehen wird.

James May

James' große Leidenschaft sind Autos. Er veröffentlicht Inhalte auf LuxusAutos A2Z, seit die Seite im Frühjahr 2021 gestartet wurde.

Recent Posts