Häufige Probleme mit Mercedes B200

Mercedes B200 Probleme

Die Mercedes Benz B-Klasse ist ein Mercedes-Familien-Minivan/Kombi. Die Mercedes Benz B-Klasse ist seit 2005 auf dem Markt und befindet sich nun in ihrer 3. Die erste Generation der B-Klasse ist diejenige mit der schlechtesten Zuverlässigkeit, während die zweite Generation ein wenig besser ist. Allerdings scheint die 3. Generation der B-Klasse die beste von allen zu sein.

Der Mercedes Benz B200 ist die mittlere Motorvariante und eine der beliebtesten. Die Zuverlässigkeit des B200 entspricht im Großen und Ganzen der aller anderen B-Klassen-Modelle. Die häufigsten Probleme des B200 stehen im Zusammenhang mit dem Kraftstoffsystem, der Lenkung, den Sitzen, der Elektrik und dem Kühlsystem.

Die meisten dieser Probleme scheinen sowohl bei Fahrzeugen mit geringer als auch mit hoher Kilometerleistung aufzutreten, was bedeutet, dass sie nicht direkt mit mangelnder Wartung zusammenhängen. Das bedeutet, dass die Probleme des B200 nicht so einfach vorherzusagen sind.

Was die Wartung betrifft, so ist der B200 ein relativ preiswertes Auto, zumindest was die meisten Mercedes-Fahrzeuge betrifft. Der B200 ist also nicht der zuverlässigste Mercedes, aber er ist auch nicht so schlecht, wie manche glauben machen wollen.

Mercedes B200 – Probleme mit dem Kraftstoffsystem

Der B200 der 3. Generation war Teil einer größeren Rückrufaktion, bei der Schmutzpartikel und Ablagerungen in das Kraftstoffsystem gelangten. Diese Partikel sind dafür bekannt, dass sie die Dichtungen zwischen der Einspritzdüse und der Kraftstoffleitung beschädigen, was letztlich zu Kraftstofflecks im oberen Teil des Motorraums führt.

Dadurch kann Kraftstoff auf heiße Motorkomponenten gelangen, die einen Brand auslösen und so das Fahrzeug vollständig zerstören können. Mercedes B200-Modelle, die zwischen 2016 und 2020 produziert wurden, waren Teil dieses Rückrufs. Überprüfen Sie also unbedingt das Fahrzeug, das Sie sich ansehen, um mögliche Motorbrände zu vermeiden.

  Mercedes AMG GLE Klasse Zuverlässigkeit

Mercedes B200 – Probleme mit dem Lenksystem

Das Lenksystem des Mercedes B200 ist dafür bekannt, dass es eine falsch dimensionierte Bohrung enthält, was bedeutet, dass die Passung des Lagers und der Bohrung zu Lenkungsproblemen führt. Diese Probleme sind von großer Bedeutung, da sie in direktem Zusammenhang mit möglichen Unfällen mit dem B200 stehen.
Aus diesem Grund hat Mercedes auch einen Rückruf für B-Klasse-Modelle der Baujahre 2016 bis 2017 durchgeführt. Wahrscheinlich wurden die meisten dieser Probleme bereits behoben, da die Reparaturen relativ einfach waren. So oder so sollten Sie diesen Problemen große Aufmerksamkeit schenken, da sie die Lenkbarkeit der B-Klasse stark beeinträchtigen können.

Mercedes B200 – Probleme mit den Sitzen

Laut einer weiteren Rückrufaktion von Mercedes Benz leidet die 2018er Mercedes Benz B-Klasse ebenfalls unter einer schlechten Befestigung der Sitze. Genauer gesagt sind die Vordersitze vieler B-Klasse-Modelle nicht richtig befestigt, was dazu führen kann, dass sie sich vom Fahrzeugboden lösen, was ein großes Sicherheitsrisiko darstellen kann.

Erkundigen Sie sich bei Ihrem Mercedes Benz-Händler, ob die B-Klasse, an der Sie interessiert sind, bereits repariert wurde. Es ist nie eine gute Idee, sich nicht an offiziellen Rückrufaktionen der Automarken zu beteiligen, da diese in der Regel nur bei schwerwiegenden Sicherheitsproblemen durchgeführt werden.

Mercedes B200 – Elektrische Probleme

Die erste und die zweite Generation des B200 sind dafür bekannt, dass sie unter verschiedenen elektrischen Problemen leiden, z. B. Probleme mit dem Motormanagement, dem Satellitennavigationssystem sowie dem Start- und Zündsystem. Der B200 der 1. Generation neigt ebenfalls zu verschiedenen elektrischen Problemen, wie z. B. Probleme mit den elektrischen Fensterhebern, der Außenbeleuchtung und verschiedenen anderen unwichtigen elektrischen Komponenten.

  Mercedes Benz SLR-Klasse Zuverlässigkeit

Diese Probleme treten häufig bei älteren Luxusautos auf, aber die Probleme der B-Klasse können auch bei den neuesten B-Klasse-Modellen auftreten. Die gute Nachricht ist, dass diese Probleme leicht behoben werden können, indem man viele dieser Komponenten einfach austauscht oder Fehler behebt.

Mercedes B200 – Probleme mit dem Kühlsystem

Der 2014er Mercedes B200 neigt zu besonderen Problemen mit dem Kühlsystem, bei denen die Wasserpumpe und der Thermostat ausfallen und ausgetauscht werden müssen. Einige Besitzer haben sogar berichtet, Probleme wie diese passiert so früh wie 30k Meilen, die in der Tat ein erhebliches Problem ist.

Wenn Ihr Auto überhitzt, riskieren Sie zusätzliche Schäden am Motor, am Kühlsystem und an allen Komponenten in der Nähe, insbesondere an Gummischläuchen und anderen Komponenten, die zum Schmelzen neigen.

Abschnitt FAQ

Sollte ich den Mercedes B200 kaufen?

Der Mercedes Benz B200 ist ein großartiges Familienauto, denn er bietet Luxus, Komfort, Platz und ein wirklich begehrenswertes Abzeichen. Allerdings kaufen die meisten Mercedes-Käufer lieber kompakte SUVs wie den GLA oder den GLB als die B-Klasse, weil die B-Klasse eines der unbeliebtesten Mercedes-Modelle ist.

Das soll nicht heißen, dass die B-Klasse ein schlechtes Auto ist, sondern eher, dass die meisten Leute sie für zu teuer halten, während sie nicht so beliebt ist wie andere Mercedes Familienautos. Alles in allem gibt es keinen Grund, die B-Klasse nicht zu kaufen, wenn sie Ihnen gefällt und Ihren Bedürfnissen entspricht, abgesehen von den oben genannten Problemen mit der Zuverlässigkeit.

  2022 BMW X6 vs. Mercedes GLE Coupé

Ist der Mercedes Benz B200 ein sicheres Auto?

Alle Modelle der Mercedes Benz B-Klasse sind sicher, denn Mercedes tut alles, um sicherzustellen, dass alle seine Fahrzeuge so sicher wie möglich sind. So ist der B200 unabhängig von der Modellgeneration ein 5-Sterne-Sicherheitsfahrzeug.

Wenn Sie die neuesten Software-Sicherheitssysteme haben möchten, müssen Sie sie über zusätzliche optionale Pakete kaufen, aber das ist mehr oder weniger der Fall bei allen anderen Luxusautoherstellern, besonders den deutschen.

Ist der Mercedes B200 das beste Familienauto von Mercedes?

Die Mercedes Benz B-Klasse ist in der Tat eines der, wenn nicht sogar das beste Familienauto von Mercedes Benz, weil sie so konzipiert ist, dass sie ein überragendes Raumangebot bietet und gleichzeitig ein durch und durch Mercedes ist. Das bedeutet, dass es der B-Klasse an keinem Platz mangelt, weder bei den Sitzen noch bei der Ladung.

Einige Leute bevorzugen die Mercedes SUVs gegenüber der B-Klasse, wenn es um Familienaufgaben geht, aber die Realität ist, dass die B-Klasse wahrscheinlich das beste Mercedes Familienauto insgesamt ist. Der Grund dafür ist, dass die B-Klasse vor allem als Familienauto gebaut ist.

James May

James' große Leidenschaft sind Autos. Er veröffentlicht Inhalte auf LuxusAutos A2Z, seit die Seite im Frühjahr 2021 gestartet wurde.

Recent Posts