Ist Volvo gut zu leasen?


Wenn es um Luxus, sichere Technologie und Qualität geht, stehen Volvo-Fahrzeuge ganz oben auf der Liste. Aber sind sie auch gut zu leasen?

Volvo-Fahrzeuge sind gut zu leasen, denn sie sind sicher und erfüllen die meisten Anforderungen, die ein Auto haben sollte. Ob Sie eine Limousine, einen Geländewagen oder einen anderen Volvo aus der Produktpalette kaufen, es gibt gute Leasingoptionen, je nachdem, was Ihre Bedürfnisse sind.

Das Leasing eines Volvo ist eine gute Option, weil es im Voraus günstiger ist und keine unerwarteten Rechnungen anfallen, weil es Ihnen erlaubt, das Automodell regelmäßig zu wechseln, weil es sich flexibel an Ihre Bedürfnisse anpasst und weil Sie ein Auto für einen kürzeren Zeitraum testen können, ohne sich zum Kauf zu verpflichten.

Was macht Volvo zu einem guten Leasingfahrzeug?

Volvo ist eine Marke, die sich auf Sicherheit und Schönheit konzentriert. Es gibt auch große Laderaummodelle mit vielen Sitzen und Hochleistungsmodelle. Je nach Ihren Bedürfnissen gibt es ein Auto für Sie. Warum also Ihren Volvo leasen?

Leasing bietet Ihnen eine Vielzahl von Fahrzeugoptionen

Volvo bringt jedes Jahr neue Fahrzeuge auf den Markt. Jedes neue Auto hat ein anspruchsvolleres Aussehen, einen besseren Kraftstoffverbrauch, eine hochwertige Ausstattung, Luxus und ein außergewöhnliches Design. Sie können also aus einer Vielzahl von Optionen wählen. Mit Leasing können Sie regelmäßig auf die neuen Volvo Fahrzeuge zugreifen.

Wenn Sie zum Beispiel in Ihrer ersten Leasingperiode einen Volvo S60 fahren, können Sie sich in der nächsten Leasingperiode für einen XC90 entscheiden. Auf diese Weise müssen Sie sich nicht mit einem alten Modell begnügen. Mit anderen Worten: Sie haben die Möglichkeit, ein Auto zu kaufen, das Ihren aktuellen Bedürfnissen entspricht.

Wenn man ein Auto kauft, behält man es normalerweise für einen längeren Zeitraum. Wenn Sie also wissen, dass Sie die Abwechslung lieben und Ihr Auto oft wechseln wollen, kann Leasing eine günstigere Option sein.

Leasing ist erschwinglich und kostengünstig

Wenn Sie einen Volvo leasen, müssen Sie nicht für die Kosten des Fahrzeugs oder andere Ausgaben aufkommen. Stattdessen zahlen Sie nur die Differenz zwischen dem tatsächlichen Fahrzeugpreis und dem aktuellen Fahrzeugpreis. Was bedeutet das konkret?

Nehmen wir an, ein Händler kauft einen Volvo zu einem Preis von 60.000 Dollar und verleast ihn dann an Sie. Am Ende des Leasingzeitraums ist das Fahrzeug auf 50.000 $ abgeschrieben. Alles, was Sie zu zahlen haben, ist die Leasinggebühr von 10.000 $, die auf die Monate der Leasingdauer verteilt wird.

Die Anfangskosten und die monatlichen Raten für das Leasing eines Autos sind in der Regel niedrig. Das gilt besonders, wenn Sie das Leasing mit dem Kauf eines neuen Volvo vergleichen. Wenn Sie nicht über das nötige Kleingeld verfügen, um ein Auto zu kaufen, und einen teuren Autokredit aufnehmen müssen, kann Leasing eine günstigere Alternative sein.

Manchmal können Leasingfirmen die Leasinggebühr sogar monatlich von Ihrem Gehalt abziehen. Auf diese Weise können Sie Ihre monatlichen Raten problemlos begleichen.

Keine Sorgen über Wartungs- oder Reparaturkosten

In der Regel kümmert sich die Leasinggesellschaft um die Wartung, sobald Sie ein Auto geleast haben. Nehmen wir an, Sie haben einen Volvo geleast und der Wagen hat die Garantiezeit von Volvo überschritten. Ab dann übernimmt die Leasinggesellschaft die Wartung. Auf diese Weise müssen Sie kein Geld für die regelmäßige Wartung Ihres Autos ausgeben und haben keine unerwarteten Reparaturkosten.

Wenn im Vertrag festgelegt ist, dass das Unternehmen alle Kosten trägt, auch die eines Unfalls, müssen Sie keinen Cent ausgeben. Wenn Sie in einen Unfall verwickelt werden, trägt das Unternehmen die Reparaturkosten. Vergewissern Sie sich einfach, dass dies in dem von Ihnen unterzeichneten Vertrag angegeben ist.

Einfaches Rückgaberecht

Am Ende eines jeden Leasingzeitraums müssen Sie das Auto nicht umständlich zurückgeben. Das ist viel unkomplizierter als der Versuch, ein gebrauchtes Auto zu verkaufen. Bringen Sie Ihr Auto einfach zur Leasinggesellschaft zurück. Ein Sachverständiger wird das Auto auf Schäden untersuchen. Wenn alles in Ordnung ist, können Sie das Auto in Empfang nehmen.

Flexible Leasingpläne für Ihre Bedürfnisse

Die meisten Volvo Händler bieten flexible Leasingpläne an. Sie können den gewünschten Kilometerstand, die Anfangskosten und die monatliche Rate selbst bestimmen. Es gibt Leasingoptionen für 24 bis 36 Monate. Auch die Kilometerleistung kann zwischen 5000 und 15.000 Meilen pro Jahr liegen. Wählen Sie einfach die für Sie passende Option.

Eine Möglichkeit, ein Auto zu testen

Wenn Sie schon immer einen Volvo besitzen wollten, ist Leasing eine Möglichkeit, die Leistung des Fahrzeugs zu testen. Wenn Sie sich am Ende der Leasingdauer für den Kauf des Fahrzeugs entscheiden, wissen Sie also bereits, für welche Qualität Sie bezahlen.

Leasing oder Kauf eines Volvo, was ist besser?

Beide Möglichkeiten haben ihre Vor- und Nachteile. Was besser ist, hängt davon ab, was Sie wollen. Leasing ist kostengünstig. Sie zahlen nur die Differenz zwischen den tatsächlichen Kosten und dem Wertverlust und nicht die Kosten für das gesamte Fahrzeug. Außerdem sind die Vorauszahlung und die monatlichen Raten im Vergleich zum Kauf meist gering.

Wenn Sie Ihr Auto kaufen, können Sie damit machen, was Sie wollen. Beim Leasing müssen Sie jedoch bestimmte Regeln beachten. Wenn Sie zum Beispiel mehr als die vereinbarte Kilometerzahl zurücklegen, in der Regel zwischen 5.000 und 15.000, müssen Sie für die zusätzlich zurückgelegten Kilometer bezahlen.

Mit Leasing haben Sie Zugang zu den neuesten Volvo Fahrzeugen. Sie können zum Beispiel jetzt eine Limousine leasen und zu einem anderen Zeitpunkt den neuesten SUV leasen. Wenn Sie jedoch ein Auto kaufen, sind Sie an ein bestimmtes Modell gebunden, bis Sie sich entscheiden, es zu verkaufen. Wenn Sie ein Auto kaufen, müssen Sie sich um den Wertverlust kümmern.

FAQ

Wie viel kostet es, einen Volvo zu leasen?

Die Kosten für das Leasing eines Volvo hängen hauptsächlich vom Modell und vielen anderen Faktoren ab. Die Leasingkosten richten sich nach dem Preis des Volvo, der in der Regel im Leasingvertrag angegeben ist. Je höher das Modell, desto höher die Kosten. Der Preis für die Miete eines S60 unterscheidet sich zum Beispiel von dem eines XC90 excellence.

Welches Volvo-Modell ist am besten zu leasen?

Welcher Volvo zu leasen ist, hängt davon ab, wofür Sie ihn brauchen. Wenn Sie häufig mit dem Auto fahren, sollten Sie sich die Limousine S60 ansehen. Benötigen Sie ein Auto, in dem beispielsweise fünf Personen Platz finden? Dann ist der S60 mit Elektro- oder Benzinmotor die beste Wahl.

Wenn Sie mehr Laderaum benötigen, sollten Sie sich den Volvo S90 ansehen. Wenn Sie gerne im Gelände unterwegs sind, sollten Sie den V60 leasen, denn er ist ein wahres Biest auf schwierigem Terrain.

SUVs sind geräumig und daher eine großartige Option für den Transport von großen Familien und Habseligkeiten. Der Volvo XC90 ist eine ausgezeichnete Wahl für eine größere Anzahl von Passagieren. Sie können sich für ihn entscheiden, wenn Sie bis zu sechs Personen befördern müssen.

Ist es möglich, einen Leasingvertrag vorzeitig zu beenden?

Sie können einen Leasingvertrag vorzeitig beenden, müssen dann aber einen bestimmten Betrag für den Vertragsbruch zahlen. Dieser Betrag ist in der Regel in dem von Ihnen unterzeichneten Vertrag angegeben. Deshalb müssen Sie einen Mietvertrag sorgfältig durchlesen und verstehen, bevor Sie ihn unterschreiben.

Kann ich ein geleastes Auto kaufen?

Oft können Sie genau das Auto kaufen, das Sie geleast haben. Sie müssen lediglich den Händler über Ihre Entscheidung informieren. Es werden einige Prüfungen durchgeführt und die erforderlichen Dokumente unterzeichnet. Dann gehört das Auto Ihnen. Auch wenn Sie sich für ein anderes Modell als das geleaste entscheiden, ist dies möglich.

Recent Posts