Häufige Probleme mit dem BMW 116i

BMW 116i Probleme

Der BMW 116i ist Teil der BMW 1er Reihe. Dieser 5-türige Schrägheckwagen ist kompakt, zuverlässig, erschwinglich und sparsam. Außerdem macht er Spaß beim Fahren und ist einfach zu handhaben. Aber wie die meisten BMWs hat auch dieses Auto verschiedene Probleme, die interessierte Käufer kennen sollten.

Beim BMW 116i treten verschiedene Probleme auf, wie z. B. Ausfall der Kraftstoffpumpe, Abwürgen des Motors, Fehler am Kurbelwellensensor, Probleme mit dem Getriebe, Ausfall der Servolenkung, Probleme beim Kaltstart im Leerlauf, Ausfall der Kraftstoffpumpe, undichtes AGR-Modul und vieles mehr. Beachten Sie, dass diese Probleme von Modelljahr zu Modelljahr des BMW 116i variieren.

Was sind die häufigsten Probleme beim BMW 116i?

Ausfall der Kraftstoffpumpe

Der Ausfall der Kraftstoffpumpe im BMW 116i wird in der Regel durch Kraftstoffverunreinigungen, elektrische Fehler oder Alter verursacht. Wenn die Verunreinigungen zu stark sind, funktioniert die Kraftstoffpumpe nicht mehr. Infolgedessen sind Sie möglicherweise gezwungen, sie auszutauschen, was zwar recht kostspielig, aber unerlässlich ist. Wenn Sie jedoch einen Wartungsplan einhalten, können Sie solche kostspieligen Reparaturen im Voraus vermeiden.

Fehler am Kurbelwellensensor

Wenn Sie bemerken, dass die Motorleistung Ihres 116i Fließheckmodells nachlässt, der Motor im Leerlauf unruhig läuft oder abgewürgt wird, dann ist dies ein Anzeichen dafür, dass der Kurbelwellensensor defekt oder beschädigt ist. Dies ist bei allen BMW Modellen mit mehr als 100.000 Meilen üblich. Wenn Ihr 116i also mehr als 100.000 Meilen zurückgelegt hat, sollten Sie auf diese Art von Reparatur vorbereitet sein.

Ausfall der Servolenkung

Für den BMW 116i gab es einige Rückrufe wegen des Ausfalls der Servolenkung. Bei einigen Fahrzeugen war das Versagen der Servolenkung auf ein Bauteil zurückzuführen, bei anderen auf das Versagen des Steuergeräts der Servolenkung.

  Stellt BMW einen Sportwagen her?

Motorabwürfe

Abgesehen von einigen Fahrzeugen, die wegen des Ausfalls der Servolenkung zurückgerufen wurden, wurden andere wegen des Abwürgens des Motors zurückgerufen. Das Problem lag in der elektrischen Verkabelung, die nicht nur den Motor, sondern auch die elektrischen Teile des Fahrzeugs beeinträchtigte.

Undichtes EGR-Modul

Das AGR-Ventil ist der wichtigste Teil des Abgasrückführungssystems (AGR). Wenn das AGR-Ventil defekt oder beschädigt ist, kann es zu Undichtigkeiten kommen, die nicht nur das Fahrzeug beeinträchtigen, sondern auch einen Brand auslösen können. Dies ist sehr gefährlich und das defekte AGR sollte sofort ausgetauscht werden.

Getriebeproblem

Getriebeprobleme sind bei fast allen BMWs üblich. Auch der BMW 116i hat dieses Problem, da sich eine kleine Schraube in der Kupplungsdruckplatte löst. Wenn die Schraube die Funktion der Druckplatte beeinträchtigt, wirkt sich das auch auf die Leistung des Fahrzeugs aus und führt zu einem Verlust des Antriebs. Stellen Sie sicher, dass die Schraube fest angezogen ist.

Probleme mit dem Türgriff

Ein weiteres häufiges Problem beim BMW 116i ist ein Türgriff, der nach der Benutzung nicht in seine ideale Position zurückkehrt. Dieses Problem wird durch einen defekten Griff und eine defekte Sperre verursacht. Sie müssen Ihr Fahrzeug in eine Werkstatt bringen und beide Teile austauschen lassen.

Wenn sich die Tür jedoch nicht vollständig öffnen lässt, kann das Problem an einem defekten Türverriegelungssystem liegen. Auch in diesem Fall müssen Sie ein neues Türverriegelungssystem kaufen und das defekte austauschen lassen.

Kaltstart-Leerlaufproblem

Wenn Sie den 116i Fließheck im kalten Zustand starten und er nicht anspringt, ist dies ein Zeichen dafür, dass die ECU ein Problem hat. Das Motorsteuergerät (ICU) muss aktualisiert werden, um optimal zu funktionieren. Wenn Sie es also seit einiger Zeit nicht mehr aktualisiert haben, müssen Sie dies nachholen.

  Warum verlieren BMWs so schnell an Wert?

Riss in der Kühlmittelausdehnungsflasche

Nach mehreren Kilometern in diesem kompakten Schrägheckfahrzeug kann der Kühlmittelausgleichsbehälter brechen. Wenn das passiert, kann der Motor überhitzen und andere Probleme verursachen. Am besten tauschen Sie den beschädigten Kühlmittelausgleichsbehälter aus.

FAQ

Ist der BMW 116i zuverlässig?

Ja, der BMW 116i ist einer der zuverlässigsten BMW 1er. Nur die BMW 3er-Reihe ist noch zuverlässiger. Darüber hinaus wird der 116i von den meisten Zuverlässigkeitsagenturen als leicht überdurchschnittlich eingestuft. Alles in allem ist er zuverlässig, aber wegen der hohen Wartungskosten nicht das zuverlässigste Auto seiner Klasse.

Ist der BMW 116i teuer im Unterhalt?

Ja, jedes BMW-Modell ist im Unterhalt teuer. Allerdings sind einige Modelle wie die 1er- und 3er-Reihe im Unterhalt günstiger, da sie zuverlässiger sind als andere BMW-Modelle. Dennoch ist der BMW 116 im Unterhalt teuer, da sowohl das BMW Service Center als auch ein zertifizierter BMW Techniker viel Geld verlangen.

Abgesehen von den exorbitanten Gebühren sind auch die Kosten für die Anschaffung von BMWs Erstausrüstern hoch. Aus diesem Grund sind die Gesamtkosten für die Reparatur und Wartung eines BMW 116i hoch.

Ist der BMW 116i mit vielen Problemen behaftet?

Auch wenn der BMW 116i mit einigen Problemen zu kämpfen hat, sind diese im Vergleich zu Fahrzeugen wie dem BMW X5 nicht sehr zahlreich. Dennoch sind die Probleme recht zahlreich und werden Ihren Geldbeutel strapazieren, wenn Sie versuchen, alles zu reparieren, was auftaucht. Damit Sie langfristig Geld sparen können, ist eine gute Wartung erforderlich.

Wie hoch ist der Kilometerstand für den BMW 116i?

Wenn Sie vorhaben, einen hochwertigen gebrauchten BMW 116i zu kaufen, ist es sehr wichtig, den Kilometerstand auf dem Armaturenbrett zu überprüfen. Wie die meisten BMW 1er-Modelle beginnt auch der 116i nach 100.000 Meilen ernsthafte Probleme zu entwickeln. Alles über 100.000 Meilen ist also ein hoher Kilometerstand für den BMW 116i. Das bedeutet auch mehr Probleme und höhere Reparaturkosten.

  Bester gebrauchter BMW SUV

Wie viele Kilometer hält der BMW 116i?

Das kommt auf den Besitzer an. Wenn sich der Besitzer an die planmäßigen Wartungsarbeiten von BMW hält und eine gute Fahrweise an den Tag legt, kann das Auto über 150.000 oder sogar 200.000 Meilen halten. Wenn das Auto jedoch nicht gut gewartet wird oder der Fahrer schlechte Fahrgewohnheiten hat, kann es sein, dass das Auto nicht einmal 100.000 Meilen schafft.

Unterm Strich

Der BMW 116i mag ein schönes Kleinwagenmodell sein, aber er bringt auch viele Probleme mit sich. Einige davon sind der Ausfall der Kraftstoffpumpe, der Ausfall der Servolenkung, ein undichtes AGR-Modul, ein Problem mit den Türgriffen, ein Fehler am Kurbelwellensensor und vieles mehr. Beachten Sie, dass mit zunehmender Laufleistung Ihres BMW auch die Probleme zunehmen werden.

Die beste Lösung, um die meisten dieser Probleme in Schach zu halten, ist die Einhaltung der planmäßigen Wartungsarbeiten von BMW. Im Allgemeinen macht der BMW 116i Spaß zu fahren, da er sich mit viel Leichtigkeit durch die Stadt manövrieren lässt.

James May

James' große Leidenschaft sind Autos. Er veröffentlicht Inhalte auf LuxusAutos A2Z, seit die Seite im Frühjahr 2021 gestartet wurde.

Recent Posts