Welcher Porsche hat mehr als 2 Sitze?

Welcher Porsche hat mehr als 2 Sitze?

Porsche ist eine Premium-Sportwagenmarke, die seit 1949 einige der besten Autos der Welt herstellt. Aber welcher Porsche hat mehr als 2 Sitze? Der erste 2+2-Sportwagen, den Porsche auf den Markt brachte, war der 911, der bis heute hergestellt wird und das begehrteste und kultigste Porsche-Modell ist.

Der erste echte“ Porsche-Viersitzer war der Cayenne SUV, der in den frühen 2000er Jahren eingeführt wurde. Einige Jahre später folgte der Porsche Panamera, und 2015 wurde der Porsche Macan vorgestellt. Vor ein paar Jahren stellte Porsche auch sein erstes reines Elektroauto vor, den Taycan, der ebenfalls ein Viersitzer und Viertürer ist.

Obwohl der 911 technisch gesehen vier Sitze bietet, waren die Rücksitze des 911 nie wirklich für Passagiere gedacht, da sie zu eng sind. Der Cayenne, der Panamera, der Taycan und der Macan sind geräumig genug, um problemlos vier Erwachsene unterzubringen und können als echte Viersitzer-Porsche-Modelle betrachtet werden.

Einige Berichte deuten sogar darauf hin, dass Porsche schon bald ein siebensitziges Luxus-SUV-Flaggschiff vorstellen wird, das mit dem BMW X7 und der Mercedes Benz GLS-Klasse konkurrieren soll.

Porsche SUVs – Der Cayenne und der Macan

Wie eingangs erwähnt, sind der Porsche Cayenne und der Porsche Macan zwei Viersitzer, in denen wirklich vier Erwachsene problemlos Platz finden. Der Cayenne ist der größte verfügbare Porsche SUV, was bedeutet, dass er auch geräumiger ist als der Macan. Der Cayenne ist in zwei Varianten erhältlich: als normaler SUV oder als Coupé-SUV mit abfallender Dachlinie.

Die Preise für den Porsche Cayenne beginnen bei 72.000 Dollar für das Einstiegsmodell, während das teuerste, exklusivste und leistungsstärkste Cayenne-Modell aller Zeiten, der Cayenne Turbo GT, erstaunliche 189.000 Dollar kostet. Das Einstiegsmodell des Cayenne hat 335 PS, während der Cayenne Turbo GT 300 PS mehr bietet. Wenn Sie Platz, Nutzen, Stil und Leistung in einem SUV wollen, ist der Cayenne die richtige Wahl.

  Porsche Cayenne Turbo / Turbo S Zuverlässigkeit

Wenn Sie jedoch etwas Vernünftigeres, aber fast genauso Praktisches suchen, ist der Porsche Macan ebenfalls eine gute Wahl. Der Macan beginnt bei 57.500 Dollar und bietet 261 PS, während der Macan GTS mit einem Preisschild von 83.000 Dollar und 435 PS die Spitze darstellt.

Beide sind praktisch und geräumig, aber der Cayenne bietet mehr von allem.

Porsche Limousinen – Der Panamera und der Taycan

Wenn Sie eher der Typ für eine Limousine sind, sollten Sie Ihre Aufmerksamkeit entweder auf den Panamera oder den Taycan richten. Der Panamera ist eine viertürige Limousine, die die Dynamik eines 911 mit der Zweckmäßigkeit einer echten viertürigen Flaggschiff-Limousine verbindet. Die Preise für den Panamera beginnen bei 92.000 Dollar für den normalen Panamera mit 325 PS.

Das teuerste Porsche Panamera-Modell ist der 207.000 Dollar teure Panamera Turbo S E-Hybrid mit 690 PS. Der Panamera ist auch als Standard-Limousine oder als Sport Turismo erhältlich, bei dem die Praktikabilität im Vordergrund steht und der den Panamera zu einem äußerst praktischen Familienauto macht.

Wenn Sie jedoch etwas Moderneres wollen, ist der Porsche Taycan der modernste, neueste und wahrscheinlich der Porsche, über den derzeit am meisten gesprochen wird. Die Preise für den Taycan beginnen bei 87.000 Dollar für den 402 PS starken Einstiegs-Taycan, während der Top-Turbo Taycan Turbo S Cross Turismo 190.000 Dollar kostet und der teuerste Porsche EV ist.

  Sind Porsches teuer in der Wartung?

Beide sind echte Viersitzer und viertürige Autos, die sich hervorragend für den Transport von Familien eignen. Wenn Sie also Limousinen gegenüber SUVs bevorzugen, sind diese beiden Autos Ihre beste Wahl.

Porsche 911 – Ein 2+2-Viersitzer

Wie eingangs erwähnt, ist der Porsche 911 technisch gesehen auch ein Viersitzer, auch wenn die Rücksitze des 911 nicht so gut nutzbar sind. Die meisten 911-Besitzer nutzen die Rücksitze nur für kürzere Fahrten, da jeder, der größer als 1,80 m ist, Probleme damit hat.

Der Porsche 911 beginnt bei 101.200 Dollar und bietet 380 PS, während der Turbo S als Coupé 207.000 Dollar und als Cabrio fast 220.000 Dollar kostet. Das Gute am 911 ist, dass es ihn in verschiedenen Varianten gibt: als Coupé, Targa, Speedster oder als normales Cabriolet.

Das am wenigsten geräumige Modell ist zweifelsohne der Targa, da die hintere Verglasung zu sehr in den Fond eindringt. Der komfortabelste Viersitzer ist wahrscheinlich das Cabrio, da es Ihnen unbegrenzten Kopfraum bietet.

FAQ Abschnitt

Welcher Porsche hat nur 2 Sitze?

Es gibt eine ganze Reihe von Porsches, die nur mit 2 Sitzen ausgestattet sind. Der Porsche Boxster/Cayman ist ausschließlich mit zwei Sitzen erhältlich, der 918 Spyder ist ein 2-Sitzer, und der Carrera GT ist ein 2-Sitzer. In Wahrheit sind die meisten Porsche-Modelle Zweisitzer, weil Porsche erst mit der Einführung des Cayenne begann, viersitzige Fahrzeuge anzubieten.

Die einzigen aktuellen zweisitzigen Porsche-Modelle sind der Boxster und der Cayman, was bedeutet, dass Porsche derzeit fünf viersitzige Autos und nur zwei zweisitzige Autos anbietet.

  Porsche 911 GT2 RS Zuverlässigkeit

Welcher Porsche-Viersitzer ist der beste?

Das hängt davon ab, was Sie von einem Auto erwarten. Wenn Sie ein dynamisches Fahrerlebnis bevorzugen und Ihnen die Rücksitze nicht so wichtig sind, ist der 911er der beste. Wenn Sie das billigste, aber immer noch sehr begehrenswerte Modell wollen, ist der Macan die perfekte Wahl, denn er fühlt sich innen wie außen wie ein echter Porsche an.

Für diejenigen, die kontinentale Reisen mit Stil, Komfort und Exzellenz bevorzugen, sind der Panamera oder der Taycan die beste Wahl. Und wenn Sie einen großen, souveränen Geländewagen suchen, der alles mitmacht, was Sie ihm zumuten, dann ist der Cayenne die beste Wahl.

Warum bietet Porsche so viele viersitzige Autos an?

Die meisten Leute denken, dass viersitzige Porsches nicht das sind, wofür Porsche bekannt ist, und das stimmt auch, aber der Porsche Cayenne hat die Marke praktisch gerettet, weil er sich so gut verkauft hat. Deshalb bietet Porsche viele viersitzige Autos an, weil die Leute sie wollen. Der Panamera, der Cayenne und der Macan sind ohnehin die drei meistverkauften Porsches.

Obwohl Porsche in erster Linie eine Sportwagenmarke ist und der 911er das Basismodell von Porsche ist, werden die Viersitzer von Porsche reihenweise verkauft, weil die Leute sie den beengten zweisitzigen, zweitürigen Sportwagen vorziehen, die nur eines können.

James May

James' große Leidenschaft sind Autos. Er veröffentlicht Inhalte auf LuxusAutos A2Z, seit die Seite im Frühjahr 2021 gestartet wurde.

Recent Posts