Ist Porsche gut im Schnee?

Die meisten Autos kommen mit winterlichen Fahrbedingungen zurecht, egal ob es sich um Eis, Schnee oder einfach nur kaltes Wetter handelt, solange sie mit der richtigen Bereifung ausgestattet sind. Wenn ein Fahrzeug über angemessene Reifen verfügt, kann es problemlos kleine bis mittlere Schneemengen durchqueren.

Ausreichende Bodenfreiheit ist ein weiterer Faktor für das Fahren im Winter. Glücklicherweise können alle Porsche Modelle ein souveränes Fahrgefühl im Schnee bieten. Porsche bietet auch viele Modelle mit Allradantrieb und 2 SUVs an, um die Schneetauglichkeit der Marke weiter zu erhöhen.

Der Porsche Cayenne und der Macan sind wahrscheinlich die allerbesten Porsche Schneefahr-Optionen. Auch wenn ein typischer Cayenne-Besitzer nicht so sehr auf Offroad-Fahrten steht, ist das Auto selbst sicherlich in der Lage, mit vielen unversöhnlichen Straßenoberflächen umzugehen.

Der Macan ist ein kompakter SUV, aber immer noch SUV-artig genug für die meisten Fahrbedingungen. Einige 911 4S Modelle mit Allradantrieb gelten auch als alltagstaugliche Wintersportler und bieten erstaunliche Allround-Fahreigenschaften, egal zu welcher Jahreszeit.

Porsche Cayenne

Kein Fahrzeugsystem ist ohne Probleme, aber Porsche bietet viele überlegene Software- und Hardware-Lösungen für bestimmte Fahrumgebungen. Auch wenn niemand einen über 100.000 Dollar teuren Porsche Cayenne jemals wirklich ins Gelände bringt, ist der Cayenne durchaus in der Lage, eine solche Aufgabe zu bewältigen.

Alle Porsche Cayenne Modelle sind mit einem werksseitigen Allradantriebssystem und einem recht zuverlässigen Porsche Traktionsmanagement-System ausgestattet. Sie können den Cayenne auch mit zusätzlichen Fahrerassistenzprogrammen ausstatten, um die Fähigkeiten des Fahrzeugs weiter zu steigern.

Ein Porsche Cayenne bietet eine maximale Bodenfreiheit von 210 mm, was bedeutet, dass der Cayenne SUV in der Lage ist, ziemlich tief im Schnee zu fahren. Wenn Sie ein Maximum an Schneegrip und Sicherheit erreichen wollen, bietet der Porsche Tequipment Shop eine spezielle Cayenne Winter- und Reifenkombination an.

  Bester Fahrradträger für Porsche Cayenne

Die richtige Winter-/Schnee-/Eisbereifung ist ein wichtiger Ausrüstungsgegenstand, wenn es um das Fahren im Schnee geht. Egal ob Allrad- oder Hinterradantrieb, ein Satz der richtigen Reifen ist notwendig, um auch bei eisigen Bedingungen ein Höchstmaß an Grip zu erreichen.

Porsche Macan

Der Porsche Macan ist ein kompakter Sport-SUV und der günstigste Einstieg in den Besitz eines Porsche. Aber der Macan ist kein Porsche für den armen Mann. Vielmehr ist er ein ebenso leistungsfähiger allradgetriebener Porsche SUV. Gepaart mit der Luftfederung und dem Traktionsmanagement von Porsche ist der Macan auch im Schnee sehr leistungsfähig.

Der Macan hat eine Bodenfreiheit von bis zu 200 mm, was für einen ganzjährigen Alltagsfahrer mehr als ausreichend ist. Porsches sind nicht für spezielle Winterexpeditionen gemacht, aber wenn man die Leistung und die Zuverlässigkeit dieses Porsches bedenkt, könnten sie es genauso gut sein.

Egal auf welchem Untergrund, der Macan bietet immer ein weiches und gelassenes Fahrverhalten. Wie bei jedem anderen Auto auch, ist die richtige Reifenmischung der Schlüssel, wenn es um das Fahren im Gelände/Schnee/Eis geht. Ein Macan mit einem Satz Sommerreifen ist im Schnee weniger leistungsfähig als ein Fließheck mit einem anständigen Satz Winterreifen. Winterreifen sind ein Muss.

Neben einem guten Satz Winterreifen sind auch ein Allradantrieb und eine ordentliche Leistung für das Fahren im Winter ziemlich wichtig. Der Macan ist mit bis zu 400 PS und einem permanenten Allradantrieb erhältlich.

Porsche 911/Boxster/Cayman/Panamera

Wie bereits erwähnt, ist jedes Auto mit den richtigen Reifen in der Lage, die meisten Schneeverhältnisse zu meistern, wenn Sie genügend Bodenfreiheit haben. Ein klarer Vorteil der 911er-Plattform ist die Tatsache, dass der Motor oberhalb der Hinterreifen sitzt, was dem 911er hilft, seine Kraft ohne Probleme abzusetzen.

  Porsche vs Corvette Zuverlässigkeit - was ist besser

Der Porsche Cayman/Boxster ist nicht mit Allradantrieb ausgestattet, was bedeutet, dass er einer der am wenigsten fähigen Fahrzeuge bei verschneiten Bedingungen ist. Aber wenn er mit den richtigen Winterreifen ausgestattet ist, sind selbst die am wenigsten leistungsstarken Cayman/Boxster-Modelle mit Hinterradantrieb gut genug bei verschneiten Bedingungen.

Der Porsche Panamera ist das Flaggschiff unter den Porsche-Limousinen, das im Vergleich zu vielen anderen Limousinen auf dem Markt überlegenen Luxus, Komfort und Fahrspaß bieten soll. Der Panamera bietet eine breite Palette von Motoroptionen und ein Allradsystem, das auch auf Schnee hervorragende Fahreigenschaften bietet.

Auch wenn die Bodenfreiheit bei allen dreien recht begrenzt ist, mit den richtigen Reifen pflügt er mühelos durch jede Art von Schnee. Sie sind nicht für den Einsatz im Gelände konzipiert, also versuchen Sie nicht, diese Autos zu sehr zu testen, oder Sie könnten in einer Schneewehe stecken bleiben.

Tipps für das Fahren im Winter

Was macht ein gutes Auto für den Schnee aus?

Ein fähiges Auto im Schnee bietet eine gute Gewichtsverteilung (wie der 911), große Bodenfreiheit (wie der Cayenne) und einen längeren Radstand (wie der Panamera). Ein schwereres Auto wird wahrscheinlich auch besser im Schnee abschneiden, da das höhere Gewicht auch die Traktion des Autos erhöht.

Ein Allradantrieb, ein Sperrdifferenzial, dicke Winterreifen, ein Unterbodenschutz, ein Low-Range-Getriebe und reichlich Leistung und Drehmoment sind bei Schneefahrten ebenfalls von Vorteil. Aber das ist nur nötig, wenn Sie wirklich tiefen Schnee durchqueren wollen. Ansonsten reichen alle Porsche-Modelle für normal geräumte Straßen aus.

  Porsche vs. Jaguar: Verlässlichkeit

Was sind die Tipps für das Fahren im Schnee?

Nun, der erste Tipp wäre wohl, zu Hause zu bleiben. Gehen Sie nur raus, wenn es nötig ist. Das liegt nicht daran, dass Sie nicht gut auf das Fahren im Schnee vorbereitet sind, sondern vor allem daran, dass andere Fahrer auf der Straße es vielleicht nicht sind, und es ist das Risiko sicher nicht wert.
Sie sollten immer langsam fahren, einen Sicherheitsabstand einhalten und wissen, wie viel Straße Sie brauchen, um zum Stehen zu kommen. Wenn Sie einen Hügel hinauffahren, sollten Sie nicht mit voller Kraft durchfahren, und Sie sollten auch nicht anhalten, während Sie hinauffahren. Seien Sie einfach vorsichtig und antizipieren Sie, was als Nächstes passieren wird, und Sie sollten gut zurechtkommen.

Kann ich das ganze Jahr über Winterreifen aufziehen?

Es mag viel billiger und einfacher erscheinen, die Winterreifen das ganze Jahr über auf dem Auto zu lassen – Punkt. Dies ist jedoch eine schlechte Idee.
Winterreifen sind nicht dafür gedacht, bei warmen Temperaturen gefahren zu werden. Die Wärme erhöht den Verschleiß der Reifen erheblich, da sie aus einer Gummimischung bestehen, die speziell für kalte Umgebungen hergestellt wurde. Die Reifen werden weicher und das Risiko eines geplatzten Reifens wird erhöht.
Eine gute Idee, um zu wissen, wann Sie Ihre Winterreifen abnehmen sollten, ist es, darauf zu achten, wann die Temperatur für einige Tage durchgehend über 7 Grad Celsius steigt.

James May

James' große Leidenschaft sind Autos. Er veröffentlicht Inhalte auf LuxusAutos A2Z, seit die Seite im Frühjahr 2021 gestartet wurde.

Recent Posts